Forschungsarbeit: Die Verwertung von Teilnehmerleistungen in Weiterbildungseinrichtungen

Die Verwertung von Teilnehmerleistungen in Weiterbildungseinrichtungen

Steuerliche und rechtliche Rahmenbedingungen

Steuerrecht in Forschung und Praxis, Band 102

Hamburg 2013, 246 Seiten
ISBN 978-3-8300-7453-3

Beihilferecht, EU, Förderung, Gemeinnützigkeit, Sozialrecht, Steuerbefreiung, Steuerbegünstigung, Steuerrecht, Teilnehmer, Unterrichtsvertrag, Vertragsrecht, Verwertung, Weiterbildung, Wirtschaftsrecht

Zum Inhalt

Die Verwertung von Teilnehmerleistungen stellt für Unternehmen der beruflichen Aus- und Weiterbildungsbranche eine erfolgversprechende Maßnahme dar. Ihre wirtschaftliche Situation kann dadurch verbessert werden, ohne dass qualitative Einbußen in der Unterrichtsqualität hingenommen werden müssen.

Der Autor prüft, inwieweit die Nutzung der Teilnehmerarbeitskraft in einem rechtlich abgesicherten Rahmen möglich ist. Trotz der Komplexität des Untersuchungsgegenstands gelingt es dem Autor, alle relevanten Fach- und Rechtsgebiete wissenschaftlich fundiert auf Problemfelder hin zu untersuchen. Der rechtliche Rahmen und die aufgezeigten Problemfelder werden praxisgerecht und für den Leser transparent aufbereitet.

Das Buch definiert den Begriff der Verwertung und informiert über die Situation auf dem Weiterbildungsmarkt und dessen rechtlichen Handlungsspielraum.

Dabei wird aufgeklärt, inwieweit die Nutzung der Teilnehmerarbeitskraft mit den einschlägigen Rechts- und Fördergrundlagen vereinbar ist.

Auch die Vereinbarkeit der Verwertungsmaßnahmen mit dem Lernerfolg der Teilnehmer wird untersucht.

Es werden die vertragsrechtlichen Besonderheiten erläutert, die bei Verwirklichung der Verwertungen zu beachten sind. Dabei werden auch explizit die Rechte der Teilnehmer angesprochen, welche aufgrund der Verwertungsmaßnahmen erwachsen.

Besondere Aufmerksamkeit wird dem Gemeinnützigkeitsrecht geschenkt. Es wird die Frage beantwortet, welche Maßnahmen den Gemeinnützigkeitsstatus gefährden und welche steuerlichen Konsequenzen aus der Nutzbarmachung der Teilnehmerarbeitskraft drohen.

Hervorzuheben ist die Untersuchung des EU-Beihilferechts, die bisher kaum beachtete Risiken für die Weiterbildungsbranche aufdeckt.

Ergänzt wird das Werk durch eine Auswahl der einschlägigen Rechtsvorschriften, was das Arbeiten mit diesem Buch immens erleichtet.

Das Buch wendet sich an Entscheidungsträger in Weiterbildungseinrichtungen, welche die Verwertung von Teilnehmerleistungen planen oder bereits umgesetzt haben, sowie deren Berater und Dienstleister in Rechts- und Finanzfragen, wie Steuerberater, Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben