Doktorarbeit: Der Begriff der Mündigkeit zwischen Kants praktischem Vermögen und dem Konzept der Kompetenz

Der Begriff der Mündigkeit zwischen Kants praktischem Vermögen und dem Konzept der Kompetenz

Eine systematische Studie zu einem vernachlässigten Thema in didaktischer Absicht

EUB. Erziehung – Unterricht – Bildung, Band 165

Hamburg 2013, 410 Seiten
ISBN 978-3-8300-7211-9

Bildung, Didaktik, Hegel, Immanuel Kant, Kant, Kompetenz, Kritische Theorie, Mündigkeit, Pädagogik, Philosophie, Schule, Theodor W. Adorno

Zum Inhalt

Das seit BOLOGNA dauerreformierte deutsche Bildungssystem scheint dem gesetzmäßigen Streit der Fakultäten, wie Kant ihn gefordert hat, kaum mehr Bedeutung beizumessen. Effizienz und Abprüfbarkeit heißen heute die Leitworte pädagogischen und schulischen Handelns. Dieses Handeln – in Anlehnung an Kant, Hegel und die Kritische Theorie – wieder more philosophorum zu begründen, ist ein Anliegen dieser Studie. Sie stellt didaktische Modelle und Elemente von Unterricht vor, die sowohl auf die Vermittlung von Kompetenz zielen als auch darüber hinaus die Möglichkeit zur Mündigkeit eröffnen; diese aufgefasst als eine subjektive Bildungsbewegung zum Aufbau eines Selbst- und Weltverhältnisses.



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben