Doktorarbeit: Repräsentationen weiblichen Alterns in der russischen Literatur

Repräsentationen weiblichen Alterns in der russischen Literatur

Alt sein, Frau sein, eine alte Frau sein

Grazer Studien zur Slawistik, Band 5

Hamburg 2014, 278 Seiten
ISBN 978-3-8300-7189-1 (Print/eBook)

19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, Ältere Frau, Alte Frau, Alter, Altern, Altersbild, Altersforschung, Frauenbild, Frauenliteratur, Gender, Gerontologie, Geschlecht, Geschlechterforschung, Russische Literatur, Slawistik

Zum Inhalt

Die komplexen Wechselbeziehungen von Alter und Geschlecht sind ein sowohl von der Alterns- als auch von der Geschlechterforschung vernachlässigtes Kapitel. Die slawistische Literatur- und Kulturwissenschaft ihrerseits hat es generell verabsäumt, sich der Altersthematik zu widmen. Das Buch schließt diese Lücke. Den Schwerpunkt bildet neben theoretischen Vorüberlegungen die Analyse russischer Erzähltexte des 19. und 20. Jahrhunderts. Diese erschließt Grundmotive der literarischen Inszenierung von Altern und Weiblichkeit, die deutlich machen, dass sowohl Alter als auch Geschlecht immer die Markierungen der jeweils anderen Kategorie in sich tragen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben