Doktorarbeit: Unternehmenssanierung in der Insolvenz

Unternehmenssanierung in der Insolvenz

Theoriegestützte Herleitung eines heuristischen Bezugsrahmens unter Anwendung der Grounded Theory

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 357

Hamburg 2013, 308 Seiten
ISBN 978-3-8300-6889-1

ESUG, Grounded Theory, InsO, Insolvenz, Insolvenzsanierung, Krisenkommunikation, Prospect Theory, Turnaround, Unternehmenskrise, Unternehmensrestrukturierung, Unternehmenssanierung, Vertrauen

Zum Inhalt

Die Insolvenz fristet als Sanierungsinstrument in Deutschland bis heute ein Schattendasein. Zu schwer wiegt ihre Stigmatisierung als „ultimatives Scheitern“ und der befürchtete Kontrollverlust des Managements. Auch die Sanierungsforschung hat das Krisenstadium der Insolvenz bislang weitestgehend vernachlässigt. Dabei bietet es häufig attraktive Sanierungsalternativen, auch und besonders vor Eintritt der antragspflichtigen Insolvenzgründe. Der Autor setzt es sich zum Ziel, diese Forschungslücke zu schließen. Auf Basis umfassender Experteninterviews werden die erfolgskritischen Determinanten der Insolvenzsanierung identifiziert und in einem Bezugsrahmen strukturiert. Unter Rückgriff auf bestehende Konzepte und Theorien werden Propositionen über den Wirkungszusammenhang zwischen den einzelnen Konstrukten und dem Sanierungserfolg abgeleitet. Die Ergebnisse können der Wissenschaft als integrierter Leitfaden für weitere Untersuchungen der untererforschten Insolvenzsanierung dienen. Der Praxis liefert das Werk nicht nur wegweisende Erkenntnisse zur Krisenbewältigung, sondern steuert darüber hinaus zur Schaffung einer konstruktiven Krisen-/ und Insolvenzkultur bei.



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben