Doktorarbeit: Wertorientiertes Restrukturierungs- und Integrationscontrolling bei Unternehmensakquisitionen

Wertorientiertes Restrukturierungs- und Integrationscontrolling bei Unternehmensakquisitionen

Unternehmensrechnung und Insolvenzwesen, Band 6

Hamburg 2013, 328 Seiten
ISBN 978-3-8300-6873-0 (Print/eBook)

Integration, Restrukturierung, Unternehmensakquisition, Unternehmensbewertung, Wertorientiertes Controlling, Wertorientierung, Wirtschaftswissenschaft

Zum Inhalt

Akquisitionen werden aus wertorientierter Sicht dann durchgeführt, wenn durch die Akquisition der Marktwert des Eigenkapitals des Akquisiteurs gesteigert werden kann. In der Praxis führt die Ankündigung einer Akquisition oft dazu, dass der Marktwert des Eigenkapitals des Akquisiteurs sinkt.

Im Rahmen der Restrukturierung und Integration eines Unternehmens in einen vorhandenen oder neuen Unternehmensverbund verändert sich der strategische, operative und finanzielle Bewertungskontext. Das wertorientierte Restrukturierungs- und Integrationscontrolling unterstützt das Management bei der Realisierung des Wertsteigerungspotentials. Aus prozessualer Sicht besteht die Realisierung der Wertsteigerung aus den Elementen Planung, Realisation und Kontrolle.

Bei der Planung des Wertsteigerungspotentials werden Annahmen über die zukünftige Entwicklung des Unternehmens getroffen. Durch den Vergleich der Zielwertsteigerung mit der realisierten Wertsteigerung werden Informationen generiert, die die zukünftige Realisierung der Wertsteigerung verbessern. Dadurch unterstützt das Controlling die Unternehmensführung bei der Steigerung des Marktwerts des Eigenkapitals.

Dieses Buch zeigt auf, wie Restrukturierungs- und Integrationspotentiale bewertet werden können und arbeitet heraus, welche Bedeutung deren Bewertung für das wertorientierte Restrukturierungs- und Integrations­,controlling hat.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben