Doktorarbeit: Regel- oder prinzipienbasierte Rechnungslegungsnormen für unterschiedliche Rechnungslegungszwecke

Regel- oder prinzipienbasierte Rechnungslegungsnormen für unterschiedliche Rechnungslegungszwecke

Eine kritische Analyse

Internationale Rechnungslegung, Band 30

Hamburg 2012, 270 Seiten
ISBN 978-3-8300-6795-5 (Print/eBook)

Ausschüttungsbemessungsfunktion, HGB, IFRS, Internationale Rechnungslegung, Rechnungslegungstheorie, Rechnungslegungzweck, Steuerbemessungsfunktion, US-GAAP

Zum Inhalt

In der Literatur zur internationalen Rechnungslegung wird unterstellt, dass prinzipienbasierte Rechnungslegungsnormen gegenüber regelbasierten Rechnungslegungsnormen zahlreiche Vorteile aufweisen. Tobias Giloth analysiert das breite Spektrum des Begriffspaares „Regel- oder prinzipienbasierte Rechnungslegungsnormen“ und zeigt die unterschiedlichen Verständnismöglichkeiten auf. Darauf aufbauend untersucht er die Prinzipienbasierung der Rechnungslegungssysteme US-GAAP, IFRS und HGB. Aufgrund der ermittelten Ergebnisse prüft der Autor, ob ein höherer (regelbasierte Normen) oder ein niedrigerer Detaillierungsgrad (prinzipienbasierte Normen) der Normen besser oder weniger gut für die Rechnungslegungszwecke Informationsfunktion, Ausschüttungsbemessungsfunktion und Steuerbemessungsfunktion geeignet ist.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben