Doktorarbeit: Wirtschaftliche Integration in grenznahen Räumen

Wirtschaftliche Integration in grenznahen Räumen

Eine Untersuchung anhand der bayerisch-böhmischen Grenzregion

Schriftenreihe volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 184

Hamburg 2013, 224 Seiten
ISBN 978-3-8300-6701-6 (Print/eBook)

Bayerisch-böhmische Grenzregion, Bilaterale Wirtschaftsbeziehungen, Gemeinsame Grenzregion, Gemeinsame Wirtschaftsregion, Grenzraumforschung, Grenzüberschreitender Wirtschaftsraum, Nahtstelle Europas, Ökonomischer Konvergenzprozess, Raumentwicklung, Regionalökonomie, Regionen, Volkswirtschaft, Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaftliche Integration, Wirtschaftlicher Anpassungsprozess, Wirtschaftsgefälle, Zusammenwachsen

Zum Inhalt

Die besondere Situation der Untersuchungsregion bayerisch-böhmischer Grenzraum wurde nur durch wenige Forschungsstudien untersucht, die bei weitem nicht ausreichend sind, um die wirtschaftliche Integration im bayerisch-böhmischen Grenzraum beurteilen zu können. Diese Studie soll einen Beitrag liefern, die Lücke etwas mehr zu schließen. Das Aufeinanderprallen ökonomisch sehr unterschiedlicher Wirtschaftsräume, vor allem das große Lohn- und Fördergefälle, ergeben für das bayerisch-böhmische Grenzgebiet eine interessante ökonomische Konstellation. Die Erschließung neuer Märkte und damit verbundenes Wachstum in der Grenzregion sowie die neue zentraleuropäische Lage werden gemeinhin als Chancen bezeichnet. Dies setzt aber die Kooperationsbereitschaft und den Erschließungswillen der bayerischen und tschechischen Betriebe voraus. In diesem Fall könnten bestehende Wachstumschancen besser genutzt werden. Hervorzuheben ist, dass die empirische Datenbasis der Arbeit auf Untersuchungen von Betrieben auf beiden Seiten der Grenzregion beruht. Aufgrund der empirischen Erhebung und der daraus resultierenden Betrachtungen zu bilateralen Wirtschaftsbeziehungen sollen Schlüsse zur wirtschaftlichen Integration gezogen und Handlungsempfehlungen für den Untersuchungsraum abgegeben werden können.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben