Dissertation: Die Westbalkanländer auf dem Weg in die EU

Die Westbalkanländer auf dem Weg in die EU

Unter besonderer Berücksichtigung der Menschen- und Minderheitenrechte

Schriften zur internationalen Politik, Band 35

Hamburg 2013, 318 Seiten
ISBN 978-3-8300-6648-4 (Print/eBook)

Albaner, Albanien, BiH, Bosnien, Demokratisierungsprozess, EU-Erweiterung, EULFX, Herzegowina, Islam, KFOR, Korruption, Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Minderheiten, Montenegro, Politik, Roma, Serben, Serbien, Soziologie, Transformationsprozess, UNIMIK, Westbalkan

Zum Inhalt

Es werden für die noch nicht in die EU aufgenommenen neuen Staaten des ehemaligen Jugoslawien sowohl externe wie interne Voraussetzungen, Hindernisse und Besonderheiten bei dem Transformationsprozess beleuchtet. Schwerpunktmäßig werden dabei die interethnischen Probleme herausgearbeitet. Da jeder Staat individuell betrachtet, dabei aber für alle Staaten nach dem gleichen Schema vorgegangen wird, ist die Abhandlung für Benutzer übersichtlich und gut lesbar.

Der Autor kann auf fundierte, selbst recherchierte Fakten zurückgreifen und bietet so eine aktuelle, kompakte Darstellung der Integrationsreife von Albanien, Bosnien und Herzegowina (BiH), Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Montenegro und Serbien. Besonders ausführlich werden die Verhältnisse des Kosovo dargestellt, ohne dass hier einseitig Stellung bezogen wird. Schon bestehende neueste Literatur wird kritisch einbezogen. Die Literaturliste enthält einen umfangreichen Internetteil.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben