Doktorarbeit: Kapitalmarktrelevanz der Konzernsteuerquote

Kapitalmarktrelevanz der Konzernsteuerquote

Eine empirische Analyse

Münstersche Forschungsbeiträge zu Rechnungslegung und Unternehmensbesteuerung, Band 1

Hamburg 2012, 290 Seiten
ISBN 978-3-8300-6379-7

Controlling, Empirische Kapitalmarktforschung, IFRS, Informationscontrolling, Kapitalmarkt, Konzernsteuerquote, Rechnungslegung, Steuerinformation, Steuern, Steuerplanung, Tax Accounting, Unternehmensführung

Zum Inhalt

Eine der für Investoren relevanten Jahresabschlussinformationen soll die „Konzernsteuerquote“ darstellen, welche nach IAS 12.86 verpflichtend im IFRS-Konzernabschluss auszuweisen ist. Allerdings bietet die bisherige empirische Literatur keinen zweifelsfreien Nachweis, dass die Konzernsteuerquote tatsächlich vom Kapitalmarkt wahrgenommen wird. Auf Grundlage der Theorie, dass der Marktwert eines Unternehmens vor allem ein erwartungsgebundener und prognoseorientierter Wert ist, gelingt es Frank Richter einen Zusammenhang zwischen von Finanzanalysten geschätzten Konzernsteuerquoten und abnormalen Aktienrenditen nachzuweisen. Es zeigt sich, dass mit der Umstellung auf die IFRS vielmehr die Information über Steuern in den Mittelpunkt des Interesses rückt als die tatsächliche Gestaltung der laufenden Steuerzahlungen.

Der Inhalt

  • Theoretische Grundlagen zur Konzernsteuerquote als Key Performance Kennzahl
  • Theoretische und empirische Grundlagen zur Informationsverarbeitung am Kapitalmarkt
  • Überblick zum aktuellen Stand der Kapitalmarktforschung im Accounting
  • Empirische Untersuchungen zur Kapitalmarktrelevanz der Konzernsteuerquote
  • Diskussion von Implikationen für die Praxis

Die Zielgruppen

Dozenten und Studenten der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Rechnungslegung und Finanzierung; Unternehmenspraktiker; Berater und Politiker. Gestaltung der laufenden Steuerzahlungen.

Der Autor

Dr. Frank Richter promovierte bei Prof. Dr. Christoph Watrin am Institut für Unternehmensrechnung und -besteuerung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben