Dissertation: Chinesen lernen anders! – Lernkulturstandards chinesischer Deutschlerner unter besonderer Berücksichtigung der Wortschatzarbeit

Chinesen lernen anders! – Lernkulturstandards chinesischer Deutschlerner unter besonderer Berücksichtigung der Wortschatzarbeit

LINGUA – Fremdsprachenunterricht in Forschung und Praxis, Band 19

Hamburg 2012, 356 Seiten
ISBN 978-3-8300-6362-9 (Print/eBook)

DaF, DaF-Lehrwerke, DaF in China, Deutsch als Fremdsprache, Fremdsprachenlernen, Germanistik, Lehrverhalten, Lernkulturstandards, Lernstrategien, Lernverhalten, Wortschatzarbeit

Zum Inhalt

Dieses Buch gilt einer in der Fremdsprachendidaktik hoch aktuellen Thematik, nämlich der Frage nach der Einflussnahme eines kulturspezifischen Lernverhaltens auf das Fremdsprachenlernen, hier speziell die Wortschatzarbeit im Unterricht des Deutschen als Fremdsprache. Dieses Thema steht im Spannungsfeld interdisziplinärer Forschung (Germanistik, Didaktik und Methodik, Deutsch als Fremdsprache, interkulturelle Kommunikation und Pädagogik). Die „Innenperspektive“ der Autorin als ehemalige chinesische Deutschlernende und jetzige Sprachlehrende werden in die Untersuchung einbezogen. Die Aussagen im Buch beziehen sich hauptsächlich auf chinesische Deutschlernende und dürften somit nicht nur für die Unterrichtspraxis des Deutschen als Fremdsprache in China von Interesse sein, sondern auch für die sinologische Forschung.

Die Diskussion interkultureller Lernkonzepte spielt in einer durch Multikulturalität sich wandelnden Gesellschaft eine immer größere Rolle: Das Buch trägt zur Bildung der Basis einer community education mit dem Ziel einer breit angelegten inter-kulturellen Sprach- und Bildungsarbeit bei.

Zur Autorin

LIU Liang ist seit über 10 Jahren im Fachgebiet fremdsprachlichen Didaktik, Methodik und interkulturelle Kommunikation tätig. Sie hat als Deutschlehrerin in China und Chinesischlehrerin in Deutschland gearbeitet.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben