Dissertation: Konzentrations- und Aufmerksamkeitsförderung durch Sport in der Grundschule

Konzentrations- und Aufmerksamkeitsförderung durch Sport in der Grundschule

Untersuchung zur Wirksamkeit einer gezielten sportlichen Intervention auf das Aufmerksamkeitsverhalten und die Konzentrationsleistung von Grundschulkindern

Schriften zur pädagogischen Psychologie, Band 51

Hamburg 2012, 266 Seiten
ISBN 978-3-8300-6216-5 (Print/eBook)

Rezension

[...] Die in Zusammenarbeit mit fünf halleschen Schulen durchgeführte Studie [...] ist jetzt im Verlag Dr. Kovac erschienen und zeigt: Gezielte sportliche Interventionen tragen signifikant zur Verbesserung der Konzentrationsleistung bei. [...]

TeachersNews.net, April 2012

Aufmerksamkeit, Ballsport, Bewegungsneurowissenschaft, Frankfurter-Aufmerksamkeits-Inventar, Grundschule, Handball, Karate, Konzentration, Sportliche Förderung, Sportpädagogik, Sportpsychologie, Volleyball

Zum Inhalt

Vor dem Hintergrund der aktuellen und überaus brisanten Diskussion in der (Schulsport)Pädagogik versucht diese Studie die populärwissenschaftliche Annahme „Körper fordern – Geist fördern“ und damit den sportmotorisch-kognitionspsychologischen Zusammenhang wissenschaftlich zu bestätigen.

Die Autorin befasst sich mit den psychologischen Phänomenen der Aufmerksamkeit und Konzentration sowie deren Förderungsmöglichkeit durch Sport in der Grundschule.

Zielsetzung war, auf Grundlage des Zusammenhangs motorischer und kognitiver Leistungen, eine sportinduzierte Steigerung der Konzentrationsfähigkeit im Grundschulalter.

Im Ergebnis ließ sich eine solche Verbesserung nahezu durchgängig nachweisen. Darüber hinaus konnte gezeigt werden, dass eine Intervention mit schulsportgeeignetem Karate ebenso gute Ergebnisse erzielt, wie eine Ballsportintervention. Die Resultate der Untersuchung bestätigen daher nachdrücklich den bereits durch vergangene Untersuchungen belegten positiven Einfluss einer koordinativen Förderung auf die kognitive Leistung.

Den theoretischen Rahmen bilden die Punkte Aufmerksamkeit und Konzentration, Sport und Bewegung sowie die Entwicklungspsychologie des (Grundschul)Kindes.

Das Studiendesign wurde als Längsschnittuntersuchung mit Kontrollgruppenanordnung im Setting Grundschule angelegt. Die sportliche Intervention teilte sich in Haupt- und Nebenintervention (Karate und Ballsport), wobei jeweils in der Klassenstufe zwei an insgesamt fünf Grundschulen begonnen wurde. Differenziert nach Interventionszeitraum ergibt sich eine Betrachtung bezüglich sechs-, 10- und 16 monatiger Förderungszeit.

Zur Erfassung der kognitiven Leistung kamen als Hauptinstrument der Konzentrationstest von Moosbrugger und Oehlschlägel (1996) - Frankfurter-Aufmerksamkeits-Inventar (FAIR) - sowie Verhaltenslisten und Beobachtungsbögen zum Einsatz.

Die Ergebnisse haben gezeigt, dass eine sportliche Intervention – gleich ob Karate oder Ballsport – die Konzentrationsfähigkeit von Kindern im Grundschulalter mehr fördert, als der reguläre Sportunterricht allein. Daher ist eine Empfehlung, dass für eine effizientere Gestaltung des Schulsportunterrichts sowie dessen Fortschritt, methodisch-didaktische Aspekte sowie die besonderen Rituale des Karate, aber auch die aktiven Elemente des Ballsports für den herkömmlichen Sportunterricht genutzt werden sollten.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben