Sammelband: Aktuelle Entwicklungen bei der postmortalen Gewebespende

Aktuelle Entwicklungen bei der postmortalen Gewebespende

Jahresband 2010

Forschungsergebnisse aus dem Institut für Rechtsmedizin der Universität Hamburg, Band 19

Hamburg 2011, 74 Seiten
ISBN 978-3-8300-5836-6 (Print/eBook)

Gewebespende, Gewebetransplantation, Medizin, Organspende, Organtransplantation, Stiftung Europäische Gewebebanken, Transplantat

Zum Inhalt

Im Schatten der vieldiskutierten Organspende ermöglicht die postmortale Gewebespende für viele Patienten innovative und lebens?qualitätsverbessernde Behandlungsoptionen.

Mehr als 30.000 allein in Deutschland jährlich durchgeführte Gewebetransplantationen werfen ein Schlaglicht auf den steigenden Bedarf an Augenhornhäuten, Herzklappen, Blutgefässen und Binde- und Stützgewebe, für die es überwiegend keine biotechnologisch hergestellte Alternative gibt.

Das große Problem bleibt dabei der Mangel an postmortal gespendetem Gewebe.

Hier muß Abhilfe geschaffen werden: Die Stiftung Europäische Gewebebanken setzt sich für die verstärkte Aufklärung der Öffentlichkeit und die Schaffung von Organisationsstrukturen ein, in denen ein erklärter Spendewunsch realisiert werden kann, denn auch daran hapert es in Deutschland. Im vorliegenden Band werden die ersten Ergebnisse dieser Förderung der Gewebespende in Wissenschaft und Praxis vorgestellt- zum Nutzen unserer Patienten.

„VON DEN TOTEN FÜR DIE LEBENDEN“



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben