Dissertation: Erfolgsfaktoren des Dienstleistungsexports

Erfolgsfaktoren des Dienstleistungsexports

Innovatives Dienstleistungsmanagement, Band 31

Hamburg 2011, 226 Seiten
ISBN 978-3-8300-5796-3 (Print/eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Customer Relationship Marketing, Dienstleistungsmarketing, Dienstleistungsqualität, Empirische Erfolgsfaktorenforschung, Export Performance, Hofstede, Industrielle Dienstleistung, Internationales Marketing, Internationalisierung, Kulturdimensionen, Kulturelle Kompetenz, Kundenintegration, PLS, Produktbegleitende Dienstleistungen

Zum Inhalt

Der Dienstleistungssektor ist im Hinblick auf Beschäftigung und Wirtschaftsleistung in allen entwickelten Gesellschaften zum wichtigsten Wirtschaftsfaktor geworden. Zunehmend werden Dienstleistungen auch exportiert. Unternehmensberater, Ingenieure, Designer, Werbeagenturen, aber auch Hersteller von Industriegütern und technische Händler bieten verstärkt Dienstleistungen wie Engineering-, Service- und Wartungsleistungen im Ausland an. So ist zwischen 2000 und 2008 eine Zunahme des weltweiten Dienstleistungsexports um 12% zu verzeichnen. Trotz dieses beeindruckenden Wachstums haben sich bisherige Forschungsarbeiten vergleichsweise wenig mit dem Export von Dienstleistungen beschäftigt. Dadurch finden Dienst-leistungsunternehmen bislang nur wenige Anhaltspunkte, wie sie den Export von Dienstleistungen erfolgreich durchführen können.

Das Werk will diese Forschungslücke schließen und beschäftigt sich mit Erfolgsfaktoren beim Dienstleistungsexport. Der Schwerpunkt der Studie liegt dabei auf B2B Dienstleistungen, d. h. solche Dienstleistungen, die Unternehmen für andere Unternehmen erbringen.

Die Autorin untersucht zunächst für produktbegleitende Dienstleistungen die Bedeutung verschiedener Erfolgsfaktoren bei der Internationalisierung. Aufbauend auf den Besonderheiten von Dienstleistungen - Intangibilität und Integrativität - konzentriert sich die Studie darüber hinaus auf zwei Erfolgsfaktoren, die beim Dienstleistungsexport besonders wichtig erscheinen: Geschäftsbeziehungen und Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Die Ergebnisse geben nicht nur konkrete Hinweise auf die Relevanz der beiden Faktoren, sondern ermöglichen auch wichtige Handlungsempfehlungen für den erfolgreichen Export von Dienstleistungen. Darüber hinaus entwickelt die Autorin ein Modell, das zeigt, wie kulturelle Werte die Effektivität verschiedener Maßnahmen zur Qualitätssicherung beeinflussen können. Das Modell lässt die Vermutung zu, dass der Einsatz von Maßnahmen zur Qualitätssicherung davon abhängt, in welchem Land die Dienstleistungen vermarktet werden.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben