Habilitation: Wie entsteht Tinnitus?

Wie entsteht Tinnitus?

Darstellung und Kritik aktueller Theorien zur Pathogenese des Tinnitus

HIPPOKRATES – Schriftenreihe Medizinische Forschungsergebnisse, Band 84

Hamburg 2011, 284 Seiten
ISBN 978-3-8300-5728-4 (Print/eBook)

Audiologie, Habilitation, HNO-Heilkunde, Medizin, Neurologie, Neurophysiologie, Otologie, Pathogenese, Theorie, Tinnitus

Zum Inhalt

Entsteht Tinnitus im Ohr? Oder im Kopf? Oder außerhalb des auditiven Systems? Liegt ihm eine Transmitterstörung zugrunde? Oder eine neuronale Hyperaktivität? Oder eine neuroplastische Erweiterung kortikaler Felder? Solche und ähnliche Fragen werden seit Jahrzehnten intensiv untersucht und bis heute kontrovers diskutiert. Entsprechend vielfältig und heterogen sind die Theorien zur Pathogenese des Tinnitus.

Vielfalt und Heterogenität der Theorien machen es schwierig, sich über die aktuellen Forschungsstränge zur Entstehung des Tinnitus umfassend zu informieren. Die vorliegende Habilitationsschrift leistet hier Hilfe: sie erfasst alle Theorien, die seit den 1970er Jahren bis gegenwärtig zu diesem Thema formuliert wurden. Sie stellt sie ausführlich dar und prüft ihr Erklärungspotenzial, indem sie sie mit empirischen Befunden und mit logischen Gütekriterien wissenschaftlicher Theorien konfrontiert. Dabei werden ihre Fehler und Mängel aufgewiesen und ihr faktischer Beitrag zur Erklärung des Tinnitus offengelegt.

Das Buch bietet eine verständliche Einführung in alle Theorien, die sich mit der Frage der Tinnituspathogenese befassen, sowie eine ausführliche (und erstmalige) Darlegung des gegenwärtigen Forschungsstandes und seiner Probleme.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben