Dissertation: Der Einfluss von Mindestbesteuerungskonzepten auf unternehmerische Investitionsentscheidungen unter Berücksichtigung grenzüberschreitender Gruppenbesteuerungssysteme

Der Einfluss von Mindestbesteuerungskonzepten auf unternehmerische Investitionsentscheidungen unter Berücksichtigung grenzüberschreitender Gruppenbesteuerungssysteme

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre in Forschung und Praxis, Band 63

Hamburg 2011, 336 Seiten
ISBN 978-3-8300-5568-6 (Print/eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Finanzpläne, Gruppenbesteuerung, Mindestbesteuerung, Quantitative Steuerforschung, Steuerlehre, Steuerökonomische Analyse, Verlustverrechnung

Zum Inhalt

Mindestbesteuerungsregelungen sind seit vielen Jahren Gegenstand steuerpolitischer Diskussionen. Sie sollen sicherstellen, dass bei Verlusten keine vollständige Verrechnung dieser mit aktuellen und zukünftigen Gewinnen möglich ist und somit stets eine „Mindeststeuer“ anfällt.

Unter Einbeziehung von Gruppenbesteuerungssystemen de lege lata und ferenda wird ein Investitionsmodell entwickelt, welches den Einfluss der vorgenannten Konzepte auf unternehmerische Investitionsentscheidungen analysiert.

So kann ein Beitrag zu europäischen Steuerreformdiskussionen geleistet werden.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben