Doktorarbeit: ReflektAS – Untersuchungen zu einem neuartigen verhaltenswissenschaftlich fundierten Fahrerassistenzsystem

ReflektAS – Untersuchungen zu einem neuartigen verhaltenswissenschaftlich fundierten Fahrerassistenzsystem

IPMB – Beiträge zur Psychologie, Band 1

Hamburg 2010, 334 Seiten
ISBN 978-3-8300-5317-0

Fahrerassistenzsystem, Fahrsimulator, Haptik, Ingenieurwissenschaft, Lane Departure Prevention, Lenkmomente, Lenkreaktionen, Psychologie, Querführung, ReflektAS, Reflexe, Verhalten, Verhaltenswissenschaft, Warnungen

Zum Inhalt

Eine optimale Unterstützung des Autofahrers in kritischen Situationen verlangt nach schnellen und zuverlässigen Reaktionen. Vor allem bei einem drohenden Abkommen von der Spur muss der Fahrer schnell reagieren. Assistenzsysteme, die den Fahrer warnen, ermöglichen zwar komplexe Reaktionen, sind jedoch auch fehleranfällig und verhältnismäßig langsam. Durch die Anwendung eines neuartigen Ansatzes in der Fahrerassistenzentwicklung werden einfache, jedoch sehr schnelle und robuste Reaktionen ermöglicht, die in einem Lane Departure Prevention System umgesetzt wurden. Durch die Applikation eines starken, kurzen Rucks in Richtung des Abkommens wird ein Lenkreflex in die gewünschte Richtung ausgelöst. Das neu entwickelte System ist in der Lage Spurabkommen zu verhindern und so einen Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr zu leisten. Vor allem in kritischen Situationen ist ReflektAS aufgrund der schnellen und zuverlässigen Auslösung der richtigen Lenkreaktionen ein „Retter in der Not“. Am Beispiel von ReflektAS sieht man, dass die Anwendung verhaltenswissenschaftlicher Prinzipien in der Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen ein großes innovatives Potenzial besitzt.

Link der Autorin

TU Braunschweig - Institut für Psychologie

    

Kontakt



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben