Doktorarbeit: Leistungstiefe von Softwareunternehmen

Leistungstiefe von Softwareunternehmen

Eine Untersuchung von Herstellern monolithischer Standardanwendungssoftware

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 272

Hamburg 2010, 258 Seiten
ISBN 978-3-8300-5313-2 (Print/eBook)

Arbeitsteilung, Betriebswirtschaftslehre, Economies of Scale, Economies of Scope, Fallstudien, Industrialisierung, Leistungstiefe, Skaleneffekte, Software-Branche, Software-Industrie, Verbundeffekte, Vertikale Integration, Wertschöpfung, Wirtschaftsinformatik

Zum Inhalt

Der Autor geht mittels einer fallstudienbasierten Untersuchung von Herstellern monolithischer Standardanwendungssoftware folgenden, sowohl für Wissenschaftler als auch Praktiker relevanten Fragen nach:

  • Wie ist die Leistungstiefe von Softwareunternehmen aktuell ausgeprägt und wie hat sich diese im Vergleich zur Vergangenheit gewandelt?
  • Wie gut lässt sich die Arbeitsteilung von Softwareunternehmen durch Elemente der Transaktions- und Produktionskostentheorie erklären?

Aus den Erkenntnissen erfolgt die Entwicklung eines für Unternehmen anwendbaren Kalküls zur gleichzeitigen Berücksichtigung von Transaktions- und Produktionskosten bei Leistungstiefenentscheidungen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben