Sammelband: Minderheiten und Medien

Minderheiten und Medien

Die Repräsentanz der ungarndeutschen Minderheit in den Medien

Schriften zur Medienwissenschaft, Band 26

Hamburg 2010, 214 Seiten
ISBN 978-3-8300-5116-9 (Print & eBook)

Rezension

[...] Mit seinen zahlreichen Grunddaten könnte der Band im Hochschulbereich auch als Lehrbuch eines Einführungskurses über die Ungarndeutschen fungieren, durch den allgemeinverständlichen Stil kann er aber auch von interessierten Laien leicht gelesen werden.

Helmut Hermann Bechtel, in:
Spiegelungen, Heft 3, 7 (61) Jahrgang 2012, S 323-324

Donauschwaben, Kulturelle Identität, Kulturwissenschaft, Medien, Mediengesetz, Medienwissenschaft, Minderheit, Minderheitenmedien, Minderheitenschutzgesetz, Mittelosteuropa, Nischenmedien, Ungarn, Ungarndeutsche, Virtuelle Dörfer

Zum Inhalt

Zu den Minderheitenmedien der Ungarndeutschen zählen Printmedien, wie die Neue Zeitung, die Fernsehsendung „Unser Bildschirm“, Hörfunkprogramme bei MR4 und diverse Foren im Internet.

Diese sogenannten Nischenmedien sind konzipiert für die Ungarndeutschen, mit den Ungarndeutschen, über die Ungarndeutschen. Sie haben die Aufgabe, die deutsche Minderheit bei der Wiedergewinnung und Behauptung ihrer kulturellen Identität zu unterstützen.

Aus theoretischer Perspektive werden diese Minderheitenmedien von Medienschaffenden, Medienwissenschaftlern, Sprach- und Literaturwissenschaftlern unter die Lupe genommen. Aus einer wissenschaftlich angewandten Perspektive wird untersucht, welche Bedeutung diese Medien für junge Ungarndeutsche heute haben.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben