Doktorarbeit: Experimentelle Vorphase einer strategischen Neupositionierung

Experimentelle Vorphase einer strategischen Neupositionierung

Strategisches Management, Band 92

Hamburg 2010, 352 Seiten
ISBN 978-3-8300-4935-7 (Print/eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Emergente Strategieentwicklung, Management, Organisationaler Wandel, Organisationales Lernen, Partizipative Strategieentwicklung, Strategieentstehung, Strategische Neupositionierung, Wirtschaftswissenschaft

Zum Inhalt

Die Frage danach wie Strategien entstehen, wird in der Forschung breit diskutiert. Es zeigt sich dabei mehr und mehr, dass die Strategieentstehung in der Praxis weniger als Anwendung eines einzelnen Konzepts zu verstehen ist, sondern vielmehr als kontextspezifische Integration verschiedener Ansätze. Vor diesem Hintergrund ist diese Untersuchung zu sehen. Es wird eine Variante der Strategieentstehung bzw. Strategieentwicklung beschrieben, die von Unternehmen in der Praxis für strategische Neupositionierungen angewendet wird. Die Besonderheit dieser Vorgehensvariante besteht darin, dass mögliche Strategieoptionen direkt im Zuge einer „experimentellen Vorphase“ getestet werden und damit die aufwendigen internen und externen Analysen entfallen, wie sie im klassischen planerischen Strategieprozess vorkommen. Die Erfahrungen aus diesen Versuchs- und Irrtumsprozessen können unmittelbar in den Strategieprozess des Unternehmens einfließen, da im Zuge der pilothaften Umsetzung der Neupositionierung die wesentlichen Strategieelemente bereits entwickelt werden. Diese Vorgehensweise zeichnet sich vor allem durch den hohen Praxisbezug der generierten Ergebnisse und Erkenntnisse, ihrer schnellen Integrierbarkeit in die Unternehmensstrategie sowie den vergleichsweise geringen Aufwand für die Strategieentwicklung aus.

Zur Beschreibung dieses Konstrukts wurden eine Onlinebefragung sowie eine Fallstudie mit fünf Fallbeispielen durchgeführt. Der Fokus lag hierbei auf Unternehmen der Größenklassen bis 1000 Mitarbeiter. Im Ergebnis konnte die experimentelle Vorphase einer strategischen Neupositionierung beschrieben und eine Theorie (Hypothesenset) abgeleitet werden. Trotz der wissenschaftlichen Zielausrichtung dieses Buches ist es, aufgrund der großen Praxisrelevanz, auch für Leser interessant, die sich beruflich mit dem Thema Strategie und Strategieentwicklung beschäftigen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben