Doktorarbeit: Lehrerfortbildung in Baden-Württemberg

Lehrerfortbildung in Baden-Württemberg

Studien zur Berufspädagogik, Band 36

Hamburg 2010, 304 Seiten
ISBN 978-3-8300-4815-2 (Print/eBook)

Berufliche Handlungskompetenz, Berufspädagogik, Evaluation, Kompetenzentwicklung, Lehrerbildung, Lehrerfortbildung, Pädagogik, Personalentwicklung, Schulentwicklung, Wirksamkeit, Wirtschaftspädagogik, Wissenserwerb

Zum Inhalt

Bildung ist und bleibt für die Bundesrepublik Deutschland – u.a. bedingt durch ihre Ressourcenarmut – von extremer Wichtigkeit und stellt eine enorme Herausforderung dar. Aufgabe der Schule ist und wird es auch in der Zukunft bleiben, der nachfolgenden Generation zukunftsfähige Wissensgrundlagen zu vermitteln, um deren existentielle Lebensbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten zu sichern. Damit dies gewährleistet ist, werden gute Lehrkräfte benötigt. Infolge bildungspolitischer Entwicklungen, die vor allem angestoßen wurden durch den sich unaufhaltsam in allen Bereichen vollziehenden Wandel, ergeben sich gravierende Änderungen im Bereich der Schule und somit am Arbeitsplatz der Lehrkräfte. Die Fortbildung wird deshalb immer wichtiger.

Im Rahmen dieser Studie wird angesichts der Veränderungen der Frage nachgegangen, ob die Lehrerfortbildungsveranstaltungen in Baden-Württemberg geeignet sind, den Erhalt und Aufbau der beruflichen Handlungskompetenz von Lehrkräften beruflicher Schulen zu unterstützen. Im Zentrum der Betrachtung stehen daher die Fortbildungsangebote, d.h. deren Inhalte und die in den Lehrgängen angewandten Verfahren des Wissenserwerbs. Die Analyse basiert auf der theoretischen Modellierung von Wissen und Können von Lehrerexperten, die aus Befunden von Studien zu den Anforderungen und zum Wissen von Lehrenden rekonstruiert wurden.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben