Doktorarbeit: Die Nebenintervention in aktienrechtlichen Verfahren

Die Nebenintervention in aktienrechtlichen Verfahren

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht, Band 59

Hamburg 2009, 248 Seiten
ISBN 978-3-8300-4543-4

Anerkenntnis, eigenständige Nebenintervention, Freigabeverfahren, isolierte Nebenintervention, Nebenintervention, Rechtswissenschaft, Spruchverfahren, Streithilfe, § 246 Abs. 4 Satz 2 AktG

Zum Inhalt

Das Institut der Nebenintervention stellt einen wichtigen Baustein im Rahmen des geltenden aktienrechtlichen Kontrollsystems dar. Nebeninterventionen etwa im aktienrechtlichen Anfechtungsklageverfahren sind heute verbreitete Praxis. Im Unterschied zur Anfechtungsklage selbst ist die Problematik der Nebenintervention in aktienrechtlichen Verfahren noch wenig aufgearbeitet. Diese Lücke schließt dieses Buch und bietet eine umfassende Überschau über die sich stellenden zahlreichen rechtlichen Fragen.

Insbesondere im Rahmen der aktienrechtlichen Anfechtungsklage wird untersucht, unter welchen Voraussetzungen sich der Nebenintervenient an dem Klageverfahren beteiligen kann. Nach erfolgtem Beitritt zum Verfahren wird dargestellt, welche Prozesshandlungen der Nebenintervenient vornehmen oder inwieweit er Prozesshandlungen der Hauptpartei widersprechen kann. Hierbei wird die Frage aufgeworfen, inwieweit das für das eigentliche zivilprozessuale Verfahren gedachte Institut der Nebenintervention auf das Aktienrecht übertragen werden kann. Darüber hinaus wird die von Rechtsprechung und Literatur neu diskutierte Problematik der missbräuchlichen Nebenintervention analysiert und in das System des Aktienrechts eingeordnet.

Neben der aktienrechtlichen Anfechtungsklage wird die Nebenintervention bei der Nichtigkeitsklage, im Freigabe- und Spruchverfahren sowie im Rahmen von aktienrechtlichen Schadensersatzklagen dargestellt. Insbesondere die immer mehr an Bedeutung erlangenden Freigabe- und Spruchverfahren werfen viele Fragen zur Nebenintervention auf. Dies ergibt sich zum einen aus der besonderen Art der Gestaltung der Verfahren als Eilverfahren und als Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit und zum anderen aus den spärlichen gesetzlichen Regelungen.

Abschließend wird eine umfassende Betrachtung aller möglichen Kostenfragen im Rahmen der Nebenintervention vorgenommen und die einzelnen Kostenfolgen für die am Verfahren Beteiligten untersucht.



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben