Doktorarbeit: Globalisierung – bleibt das Individuum auf der Strecke?

Globalisierung – bleibt das Individuum auf der Strecke?

Eine rechts-soziologische Betrachtung der Arbeitswelt

Probleme und Chancen der Globalisierung, Band 3

Hamburg 2009, 614 Seiten
ISBN 978-3-8300-4183-2 (Print/eBook)

Arbeitsrecht, Arbeitswelt, Erwerbsarbeit, Europäische Union, Familie, Flexibilisierung, Geschlechterrollen, Globalisierung, Individualisierung, Internationale Arbeitsorganisation, Internationale Organisationen, Menschenrechte, Migration, Multinationale Unternehmen, Netzwerke, Normalarbeitsverhältnis, Normalerwerbsbiographie, Persönlichkeit, Psychologie, Recht, Rechtswissenschaft, Reformvertrag, Soziologie, Staatlichkeit, Staatsangehörigkeit, Volkswirtschaftslehre, Weltgesellschaft, Wertesynthese, Wirtschaftswissenschaft

Zum Inhalt

Mit den Begriffen Individualisierung und vor allem Globalisierung verbindet sich in weiten Kreisen der Weltbevölkerung in erster Linie Angst und Unsicherheit. Auch bei der wissenschaftlichen Auseinandersetzung dominiert in vielen Disziplinen eine primär negative Charakterisierung beider Prozesse.

Vor diesem Hintergrund mag die Kernthese dieser interdisziplinären Betrachtung, dass die Globalisierung und die Individualisierung in ihrer Verbundenheit die Potentiale einer Aufwertung der zwischenmenschlichen Beziehungen im globalen Umfang aufweisen, möglicherweise überraschen. Diese These eröffnet jedoch gerade einen bisher nicht beleuchteten Blickwinkel.
Um diesen Blickwinkel zugänglich zu machen, wird, zunächst im Rahmen einer allgemeineren Betrachtung, eine Gliederung entwickelt, die es ermöglicht, Aspekte der Globalisierung und der Individualisierung erst getrennt zu erschließen und diese anschließend dann zu verknüpfen. Die entwickelte Gliederung lässt sich nicht nur auf verschiedene Themenschwerpunkte anwenden, wie die jeweilige Betrachtung von Arbeit und Recht zeigen, auf ihrer Grundlage lassen sich gerade auch interdisziplinäre Themenschwerpunkte zu einem schwerpunktübergreifenden Gesamtbild zusammenfügen.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben