Doktorarbeit: Werte entfalten und Unternehmenskultur prozessual entwickeln

Werte entfalten und Unternehmenskultur prozessual entwickeln

Eine Fallstudie in einem internationalen Unternehmen in Deutschland, Indien und den USA

Schriften zur Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie, Band 46

Hamburg 2009, 588 Seiten
ISBN 978-3-8300-4085-9 (Print/eBook)

Commitment, Indien, Interkulturelle Psychologie, interkulturelle Wirtschaftskommunikation, Organisationspsychologie, Psychologie, Unternehmenskultur, Unternehmenskulturgestaltung, USA, Werteentfaltung

Zum Inhalt

„Welche Werte sollen unsere Unternehmensidentität schärfen und was müssen wir dazu ändern?“, „Wie können wir unsere Unternehmenskultur in Richtung einer Hochleistungskultur entwickeln?“, „Auf welche Art schaffen wir einen weltweiten Zusammenhalt in unserem Unternehmen?“

Diese Fragen sind zwar aktuell und in der Unternehmenspraxis erfolgsentscheidend, dennoch sind Fallbeispiele, Gestaltungsansätze und Modelle dazu selten. Die Verfasserin beschreibt, untersucht und analysiert daher einen Werteentfaltungs- und Kulturentwicklungprozess am Fallbeispiel eines international aufgestellten Unternehmens. Das Datenmaterial dazu sind qualitative Interviews mit Mitarbeitern aller Hierarchiestufen in Deutschland, Indien und den USA. Außerdem erhebt ein standardisierter und validierter Fragebogen das Commitment der Befragten. Nützlich für den Praktiker ist erstens, dass aus der Analyse der Ergebnisse ein Prozessmodell entsteht, das die Beschreibung, Planung und Gestaltung eines Werteentfaltungs- und Kulturentwicklungprozesses unterstützt. Zweitens liefern die Ergebnisse konkrete Beispiele und Gestaltungsempfehlungen dazu. Dieses Buch richtet sich damit an Leser, die ein Fallbeispiel suchen, selbst einen Werteentfaltungs- und Kulturentwicklungsprozess gestalten, als auch an diejenigen, die sich für die theoretischen Hintergründe und Diskurse zu den Themen Werte in Unternehmen, Unternehmenskultur und Commitment interessieren.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben