Doktorarbeit: Steuerliche Planung deutsch-amerikanischer Erbfälle bei generationsübergreifender Vermögensübertragung

Steuerliche Planung deutsch-amerikanischer Erbfälle bei generationsübergreifender Vermögensübertragung

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre in Forschung und Praxis, Band 49

Hamburg 2009, 292 Seiten
ISBN 978-3-8300-4065-1 (Print/eBook)

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Betriebswirtschaftslehre, Doppelbesteuerung, Einkommensteuer, Entscheidungsmodell, Erbschaftssteuer, Handlungsalternativen und -empfehlungen, Internationaler Erbfall, Nachlasssteuer, Reform Erbschaftssteuer, Schenkungssteuer, Steuerliche Planung, Steuerplanung, Vermögensübertragung, Wegzug

Zum Inhalt

Für die Planung unentgeltlicher Vermögensübertragungen sind erbschaft- und schenkungsteuerliche Überlegungen von großer Bedeutung. Dieses gilt insbesondere für internationale Erbfälle, die durch persönliche oder wirtschaftliche Anknüpfungspunkte in unterschiedlichen Staaten bei den an der Vermögensübertragung beteiligten Personen eine Doppelbesteuerung hervorrufen können.

Jan Walter greift das Problem der Doppelbesteuerung für deutsch-amerikanische Erb- und Schenkungsfälle auf, die durch ihre praktische Häufigkeit und steuerliche Reformbestrebungen in den USA und der BRD eine hohe Relevanz aufweisen.

Ausgehend von dem Grundsatz der Vermögenserhaltung werden in der Untersuchung Handlungsalternativen und -empfehlungen beschrieben, die eine effiziente, langfristige Planung deutsch-amerikanischer Erbfälle ermöglichen. Sie bezieht auch ertragsteuerliche Belastungswirkungen mit ein.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben