Doktorarbeit: Rentenreform und Kapitalmarktrendite im demografischen Wandel

Rentenreform und Kapitalmarktrendite im demografischen Wandel

Schriftenreihe volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 139

Hamburg 2008, 244 Seiten
ISBN 978-3-8300-4035-4 (Print/eBook)

Alterssicherung, Asset Market Meltdown, Computersimulationen, Demografischer Wandel, Kapitalmarktrendite, OLG-Modell, Regressionsanalysen, Rentenreform, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftspolitik

Zum Inhalt

Nach einer Einführung in die Theorie der Alterssicherung und ihrer Modellierung beschreibt Björn Ludwig die Fakten der beiden vermeintlichen Einflussfaktoren auf die Kapitalmarktrendite, den demografischen Wandel und die Einführung einer zusätzlichen kapitalgedeckten Alterssicherung mit der Rentenreform von 2001. Dabei wird sowohl die demografische Entwicklung in Deutschland als auch im Ausland betrachtet. Im nächsten Schritt werden auf einer theoretischen Ebene die Folgen erklärt, das heißt wie sich der demografische Wandel und die Rentenreform auf die Ersparnisbildung auswirken und über zwei Transmissionswege Einfluss auf die Kapitalmarktrendite nehmen werden. Die folgenden Kapitel sind der Analyse der beiden in der Literatur verwendeten quantitativen Methoden und den Ergebnissen von Studien zum Asset Market Meltdown gewidmet, wobei mit den computerbasierten Simulationen der OLG-Modelle begonnen wird. Aus den Erkenntnissen der Analyse werden im Anschluss die Implikationen für die Wirtschaftspolitik abgeleitet. Eine Zusammenfassung der Erkenntnisse schließt die Untersuchung ab.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben