Forschungsarbeit: Academic Interpreter Training and Education in Australia

Academic Interpreter Training and Education in Australia

Angewandte Linguistik aus interdisziplinärer Sicht, Band 25

Hamburg 2008, 112 Seiten
ISBN 978-3-8300-3925-9

academic interpreter training, Angewandte Linguistik, Ausbildungsmodelle, Australien, Dolmetschen, Dolmetscherausbildung, Sprachmittlung, Sprachwissenschaft, Sprecherberufe, Translatologie

Zum Inhalt

Die Studie behandelt übergreifend Ausbildungsmodelle der Dolmetscherausbildung in Australien und entspringt damit thematisch wichtigen Forschungsinteressen mehrerer an der Dolmetscherausbildung beteiligten Fachbereichen wie Translatologie, akademische Fremdsprachenausbildung, angewandte Sprachwissenschaft aber auch australische Kulturstudien. Themenrelevant konzentriert sich der Autor daher auch auf eine kultur-materialistische fundierte Beschreibung und Analyse der genannten Ausbildung, die schließlich mit ethnographischem Ansatz in Form einer Umfrage unter Dolmetscherausbildern an entsprechenden Einrichtungen in einen breiteren Kontext gestellt wird. So wird beispielsweise der Ausbildungsaspekt in vielen Richtungen erweitert, indem die personelle Komponente in ein umfassendes, auf einem differenzierten Fragebogen aufgebautes Netzwerk von Beziehungssystemen gestellt wird.

Die vorangestellte, umfangreiche Einführung stimmt auf die Ausbildungssituation wie deren Hintergründe ein und gibt Ausblicke in Forschungslinien und -aspekte, die von der Studie bedient werden.

Im zweiten Kapitel präsentiert der Autor einen gelungenen Exkurs in die Diachronie des modernen Dolmetscherwesens und ihrer internationalen Hauptinstitutionen, sowie zweier nationaler australischer Organisationen (AUSIT, NAATI), die stringent und übersichtlich abgehandelt werden.

Die auch schon als Werkkapitel angelegten Teile drei und vier erweitern noch den gleichsam theoretisch-insitutionellen Vorbau um die allgemeine, synchron-strukturelle Betrachtung der australischen Dolmetscherausbildung und ihrer Standards. Gleichzeitig werden aber auch in den jeweils drei Unterkapiteln besonders ausbildungsrelevante Aspekte herausgelöst, beschrieben und in ihren Bedeutungen bzw. Leistungen bewertet.

Das fünfte Kapitel ist vom Umfang wie Gewicht her als das Hauptkapitel anzusehen. Es gibt einen konkreten und detaillierten Einblick in die in verschiedene Unterkapitel luzide dargestellten Ausbildungsprogramme verschiedener Einrichtungen, der – gut recherchiert – einen soliden und auch dem Nichtfachmann mit Gewinn nachvollziehbaren Überblick über die Dolmetscherausbildung in Australien vermittelt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben