Dissertation: Mögliche Anreizeffekte bei Dynamischer Budgetierung

Mögliche Anreizeffekte bei Dynamischer Budgetierung

Schriften zum Betrieblichen Rechnungswesen und Controlling, Band 67

Hamburg 2008, 308 Seiten
ISBN 978-3-8300-3912-9 (Print/eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Controlling, Dynamic Budgeting, Dynamic Incentives, Dynamischer Budgetierung, Managemententlohnung, Management Incentives, Principal-Agent-Theorie, Ratchet-Effect, Renegitiation Problems, Renegotiation

Zum Inhalt

Leistungsgerechte Managemententlohnung ist ein kontrovers diskutiertes Thema in der Wissenschaft. Diese Studie behandelt die Koordination dezentraler Organisationseinheiten mit eigener Entscheidungshoheit. In einem zwei Perioden umfassenden Prinzipal-Agenten-Ansatz mit asymmetrischer Informationsverteilung unter den Akteuren wird gezeigt, wie Führungskräfte anreizkompatibel entlohnt werden können. Aber die Nachverhandlung des Arbeitsvertrages und die periodische Verzerrung von Arbeitsleistungen erschweren die Auswahl geeigneter Entlohnungsmodelle. Mit Hilfe eines dynamischen Budgets kann es gelingen, das Management auch langfristig leistungsgerecht zu steuern.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben