Tagungsband: Zur Qualifizierung von Sicherheitsgewerbe und Sicherheitsmanagement

Zur Qualifizierung von Sicherheitsgewerbe und Sicherheitsmanagement

Stand und Perspektiven der Aus- und Fortbildung für Sicherheitsdienstleister

Schriften aus der Forschungsstelle Sicherheitsgewerbe (FORSI), Band 3

Hamburg 2008, 122 Seiten
ISBN 978-3-8300-3782-8 (Print/eBook)

DIN 77200, Forschungsstelle Sicherheitsgewerbe (FORSI), Handelskammer Hamburg, Luftsicherheitsassistent, Qualifizierung, Rechtswissenschaft, Sachkundeprüfung, Sicherheitsdienstleister, Sicherheitsgewerbe, Sicherheitsmanagement, Studiengang, § 34a GewO

Zum Inhalt

„Sicherheit und Qualifizierung sind untrennbar: Ohne fachliche Qualifizierung gibt es keine gute Produktqualität und ohne gute Produktqualität gibt es keine gute Sicherheit.“ Da dies in besonderer Weise für die stets auch im öffentlichen Interesse stehenden Branche der privaten Sicherheitsdienste gilt, veranstaltete die Forschungsstelle Sicherheitsgewerbe (FORSI) der Universität Hamburg in Kooperation mit Handelskammer Hamburg einen Experten-Workshop unter dem Titel: „Zur Qualifizierung von Sicherheitsgewerbe und Sicherheitsmanagement – Stand und Perspektiven der Aus- und Fortbildung für Sicherheitsdienstleister“.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde Qualifizierung als Schlüssel zu wirtschaftlichem Erfolg und gesellschaftlicher Akzeptanz in seinen verschiedenen Möglichkeiten für das Sicherheitsgewerbe dargestellt. Neben den gewerberechtlichen Qualifizierungsmöglichkeiten gemäß § 34 a GewO wurden bereits eingeführte und geplante Ausbildungsberufe im Bereich „Schutz und Sicherheit“ vorgestellt und wissenschaftlich sowie praktisch unter die Lupe genommen. Einen interessanten Einblick in den Bereich der Spezialqualifizierungsangebote ermöglichten Vorträge zur Qualifizierung für WM-Sicherheitsdienstleistungen durch die DB und zur Ausbildung zum Luftsicherheitsassistenten. In einem zweiten Programmteil fokussierten sich Beitrag und Diskussion zunächst auf die vergaberechtliche Qualifizierung gemäß DIN 77200. Ein weiterer Schwerpunkt war dann der Blick auf die Möglichkeiten der Hochschulausbildung. Diese wird zunehmend angeboten und bildet so die Spitze der Qualifizierung durch unterschiedlich strukturierte Hochschulmodelle an Standorten wie Hamburg, Kiel-Altenholz, Berlin und Bremen.

Der Band umfasst nicht nur die entsprechenden Beiträge der Referenten, sondern auch einen ausführlichen Tagungsbericht zum Workshop, der den aktuellen Diskussionsstand zu dieser Thematik aufzeigt.

Der Workshop zeigte, dass über die Aus- und Fortbildung für und in der Sicherheitswirtschaft weiter intensiv nachzudenken ist, wie u.a. die Diskussion um einen Masterstudiengang verdeutlichte. Der Tagungsband bietet eine hervorragende Grundlage für die geforderte, weitere Beschäftigung mit dieser aktuellen Thematik des Sicherheitssektors.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben