Doktorarbeit: Das Spannungsverhältnis zwischen Koalitionsfreiheit und Tariffähigkeit

Das Spannungsverhältnis zwischen Koalitionsfreiheit und Tariffähigkeit

Die Notwendigkeit und verfassungsrechtliche Zulässigkeit der Tariffähigkeitskriterien

Schriftenreihe arbeitsrechtliche Forschungsergebnisse, Band 110

Hamburg 2008, 398 Seiten
ISBN 978-3-8300-3751-4 (Print/eBook)

Arbeitsrecht, Gewerkschaft, Grundrechtseingriff, Koalitionsfreiheit, Rechtswissenschaft, Tariffähigkeit, Tarifvertragsrecht, Überbetrieblichkeit, Verfasungsrecht

Zum Inhalt

Die Autorin befasst sich mit der Verfassungsmäßigkeitsprüfung von Tariffähigkeitskriterien der Arbeitnehmerkoalitionen. Die Untersuchung konzentriert sich auf zwei Schwerpunkte. Zunächst wird untersucht, ob die einzelnen Bedingungen der Tariffähigkeit aus arbeitsrechtlichen Gesichtspunkt fundiert sind. Anschließend erfolgt die Verfassungsmäßigkeitsprüfung, wo festgestellt wird, ob die Kriterien aus verfassungsrechtlicher Perspektive zur Herstellung einer funktionsfähigen Tarifautonomie erforderlich und zulässig sind.

Link der Autorin

IAAEG - Institut für Arbeitsrecht
und Arbeitsbeziehungen in der EG

    

Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben