Dissertation: Öffentliche Informationsnetzwerke

Öffentliche Informationsnetzwerke

Theoretische und empirische Aspekte einer Evaluation am Beispiel der Plattform regioport.com

INTERNET – Praxis und Zukunftsanwendungen des Internets, Band 3

Hamburg 2008, 322 Seiten
ISBN 978-3-8300-3698-2

B2B Plattformen, Informatik, Informationsmärkte für Unternehmen, Informationsökonomie, Internetportale, Medienwissenschaft, Mikroökonomik, Netzwerkexternalitäten, Öffentliche Informationsnetzwerke, Öffentliche Wirtschaftsförderung, Zweiseitige Märkte

Zum Inhalt

Öffentlich unterhaltene Portale können Firmen fördern. „regioport.com“ versucht, einen auch grenzüberschreitenden Informationsaustausch zwischen Unternehmen innerhalb und zwischen den Regionen Ostbayern und Westböhmen herzustellen. Die wesentlichen Charakteristika von Informationsgütern fließen in eine Modellierung als „zweiseitiger Informationsmarkt“ ein. Ziel ist eine Synthese von informations- und netzwerkökonomischen Aspekten in einem Partialmarktmodell. Die theoretischen Ergebnisse werden in nach Branchen und nach Unternehmensgrößen differenzierten Untersuchungen empirisch evaluiert. Dabei geht es um die Frage, inwieweit individuelle Teilnehmer an der Plattform von dieser profitieren können, und um die Rechtfertigbarkeit einer öffentlichen Bereitstellung durch die Identifikation hinreichend großer positiver Externalitäten.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben