Festschrift: Recht, Religion, Gesellschaft und Kultur im Wandel der Geschichte

Recht, Religion, Gesellschaft und Kultur im Wandel der Geschichte

Ferculum de cibis spiritualibus – Festschrift für Dieter Scheler

Studien zur Geschichtsforschung des Mittelalters, Band 23

Hamburg 2008, 530 Seiten
ISBN 978-3-8300-3384-4

Adel, Alchemie, Bochumer Universitätsgeschichte, Geschichtsforschung, Geschichtswissenschaft, Häresie, Herrschaft, Kulturgeschichte, Landesgeschichte, Mediävistik, Mentalitätsgeschichte, Mittelalter, Niederrhein, Niederrhein-Maasgebiet, Rechtsgeschichte, Religionsgeschichte, Sozialgeschichte, Spätmittelalter, Universitätsgeschichte

Zum Inhalt

Ferculum de cibis spiritualibus – ein „Festmahl geistiger Genüsse“ widmen Freunde, Schüler und Kollegen dem Bochumer Mediävisten Dieter Scheler zu seinem 65. Geburtstag. In der Vielfalt ihrer Aspekte spiegeln die hier versammelten Beiträge die breitgefächerten Forschungsinteressen des Jubilars: Das Spektrum umfasst rechts-, religions- und sozialhistorische Themen ebenso wie Fragestellungen der Kultur- und Mentalitätsgeschichte. Einen regionalen Schwerpunkt bilden das Niederrhein-Maasgebiet und der burgundische Raum; besondere Berücksichtigung findet auch die Bochumer Universitätsgeschichte, die Dieter Scheler über mehr als vier Jahrzehnte mit gestaltet hat.
BAOQUAN SONG: Xanten aus der Vogelperspektive. Luftbildarchäologie und die neuen Ergebnisse der Flugprospektion im Xantener Raum

MATTHIAS BLEY: Bischöfliches Handeln im Burgunderreich zwischen kirchlichem und weltlichem Recht: Zur Interpretation von ep. 55 des Avitus von Vienne

GERD LUBICH: Einmal fränkisch – immer fränkisch? Gentile, regionale und lokale Selbstverortungsstrategien im Verlauf eines Jahrtausends

HANNA VOLLRATH: Der Kriegsmann und die Liebe. Ein Essay über das, was Ordericus Vitalis über die Gefühle Wilhelms des Eroberers für seine Frau Mathilde zu berichten weiß

JENNY WOLNIEWICZ: Der Artus-Stoff in seinen Ursprüngen. Die walisische Legende Culhwch ac Olwen und Geoffreys von Monmouth Historia Regum Britanniae

MIRIAM CZOCK: Gott schenkte ihm die Märtyrerpalme – einige Überlegungen zur Funktion der Heiligkeit Karls des Guten bei Galbert von Brügge

BRITTA HENNING: Ecclesia und Synagoga - Der Streit zweier Königinnen

KLAUS FRÖHLICH: Der Klausner, der Busch und die Georgspfarrei von Zscheila, oder wie das Studium einer mittelalterlichen Urkunde dem kollektiven Gedächtnis aufhilft

DIRK JÄCKEL: Christianorum lex in diuersas sectas scissa. Die Wahrnehmung der orientalischen Glaubensgemeinschaften bei den Heiliglandpilgern des 12. und 13. Jahrhunderts (bis 1283)

ANDREAS INKMANN: ... er danke dem Himmel, dass es ihm gestattet sei, um Jesu willen Schmach zu leiden. Der Konflikt um die Gründung des Dominikanerkonvents zu Dortmund

ALEXANDER BERNER: Überlebensstrategien des südfranzösischen Katharismus im frühen 14. Jahrhundert

DITTE GURACK: Die Bekenntnisse des Johann von Brünn im Spiegel der Forschung. Ein Beitrag zur ‘eindeutigen Uneindeutigkeit‘ mittelalterlicher Ketzerberichte

JULIA EULENSTEIN: Landfriedenspolitik versus Fehdepolitik? Die Schmidtburger Fehden des Trierer Erzbischofs Balduin von Luxemburg und der Kaiserslauterer Landfriede

MICHAEL OBERWEIS: Falschmünzerei und Alchemie. Die Absetzung des Abtes Heinrich III. von Heisterbach (1366-1375) und ihre innerklösterlichen Folgen

MARC VON DER HÖH: Der Prozess des Deutschen Ordens gegen hans David – „Kölscher Klüngel“ im 15. Jahrhundert?

MEINHARD POHL: Neue Frömmigkeit auf dem Lande. Niederrheinische Süsternkonvente der Devotio Moderna auf dem platten Land

MAARTEN VAN DRIEL: Wem gehört was? Die umstrittene Erbschaft Jacob ten Stertes, Drosten zu Bredevoort († 1534)

AAFJE H. GROUSTRA-WERDEKKER: Gevaarlijke grenzen: Gelre, Gulik en Kleef in hun conflicten en boodgenootschappen met de Bourgondische vorsten 1473-1543

KLAUS MILITZER: Städtische Gesellschaften

MARTIN KINTZINGER: Differencie musicales: Musik als Wissen und Kommunikation im europäischen Spätmittelalter

HIRAM KÜMPER: Von Ameiseneiern und Fledermausblut. Ein spätmittelalterliches Rezept für ein kurzweiliges Badevergnügen

CHRISTINE REINLE: Jugend als Typus – Jugend als Topos. Stereotype Vorstellungen über Jugendliche bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts

MARION LISCHKA: Liebe, Individualität und Intimität in frühneuzeitlichen Paarbeziehungen am Beispiel der ländlichen Gesellschaft der Grafschaft Lippe

RAINER WALZ: Der Nikodemismus nach der Salzburger Emigration von 1731/32

HUBERT SCHNEIDER: Anfänge jüdischen Lebens in Bochum

SABINE GELDSETZER: IPS und E-Learning – Ein Zwischenbericht

LUTZ BUDRASS: „Ein Lehrstuhl für die Geschichte der Zukunft.“ Zur Gründung der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum



Sie wollen Ihre Festschrift drucken?

nach oben