Forschungsarbeit: Die Notwendigkeit einer Stärkung der privaten Altersvorsorge in der BRD

Die Notwendigkeit einer Stärkung der privaten Altersvorsorge in der BRD

Wirtschaftspolitik in Forschung und Praxis, Band 33

Hamburg 2007, 362 Seiten
ISBN 978-3-8300-3051-5

Altersarmut, Altersvorsorge, Altersvorsorgeprodukte, Arbeitslosigkeit, Basisversorgung, betriebliche Altersvorsorge, Chancen & Risiken, demografischer Wandel, gesetzliche Rentenversicherung, innovative Altersvorsorgeprodukte, Kapitaldeckungsverfahren, kapitalgedeckte Zusatzversorgung, Langlebigkeitsrisiko, Lebenserwartung, Opting Out, private Altersvorsorge, private Zusatzversorgung, Rentenentgeltwert, Rentenerhöhung, Rentenniveau, Riester-Rente, Rürup-Rente, Schichtenmodell, Sparquote, Umlagenfinanzierung, Versorgungslücke, Volkswirtschaftslehre

Zum Inhalt

In diesem Buch wird der theoretisch fundierte sowie empirisch überprüfte Zugang für eine „Notwendigkeit einer Stärkung der privaten Altersvorsorge in der BRD“ erbracht.

Der Leser erhält einen detaillierten Überblick über die Grundlagen der Altersvorsorgeproblematik, die Auswirkungen der demografischen Veränderung und die damit verbundene Dringlichkeit zur privaten Altersvorsorge.

Durch leicht verständliche Darstellungen und Beispielrechnungen werden fundierte Erläuterungen der gesetzliche Rentenversicherung, der betrieblichen und der privaten Altersvorsorge vorgenommen und das neue Schichtenmodell der Altersvorsorge kritisch durchleuchtet und beurteilt.

In einer eigens für diese Arbeit erstellten empirischen Studie mit dem Titel: „Einschätzungen rund um die Problematik der (privaten) Altersvorsorge“ werden erhebliche Wissensunterschiede aufgezeigt, die innerhalb verschiedener Bildungsniveaus der Gesamtbevölkerung bezüglich der privaten Altersvorsorge vorherrschen.

Die Studie wurde mit dem „DIA Zukunftspreis 2006 für den wissenschaftlichen Nachwuchs“ ausgezeichnet und ist für all diejenigen geeignet, die sich umfassend und detailliert über die Altersvorsorgethematik der BRD informieren wollen. Sie bietet zudem eine große Orientierungshilfe für Sozialwissenschaftler und Versicherungswirtschaftler sowie für Studenten und Wissenschaftler, die in diesem Bereich forschen bzw. lehren.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben