Dissertation: International Financial Crises and the Involvement of the Private Sector in their Resolution

International Financial Crises and the Involvement of the Private Sector in their Resolution

Quid? Quis? Quando? Ubi? Quomodo? Quibus Auxiliis? Cur?
Experiences in Ecuador, Pakistan and Ukraine

Schriftenreihe volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 119

Hamburg 2007, 426 Seiten
ISBN 978-3-8300-2778-2 (Print/eBook)

Bail-in, Finanzkrise, Finanzmanagement, Finanzwesen, Geldpolitik, Makroökonomie, Volkswirtschaftslehre

Zum Inhalt

Welche Modelle stecken hinter den Entscheidungen der Akteure der internationalen Kapitalmärkte? In dieser Arbeit wird erst versucht einen historischen Überblick über internationale Finanzmärkte seit dem 18. Jahrhundert zu geben. Dies soll das Verständnis der konzeptionellen Ansätzen, die dem narrativen Teil zuzuordnen sind, erleichtern. Danach wird die wirtschaftspolitische Handhabung des „Bail-ins“ vorgestellt, d.h., die Art und Weise wie man private Anleihegläubiger beim Schuldenmanagement einbezieht. Dies geschieht am Beispiel von Ecuador, Pakistan und der Ukraine. Es ist festzustellen, daß: „economics is not a matter of facts, but a matter of meanings“.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben