Forschungsarbeit: Ausgewählte Abhandlungen zur indogermanischen vergleichenden Sprachwissenschaft

Ausgewählte Abhandlungen zur indogermanischen vergleichenden Sprachwissenschaft

Übersetzt von Iris Kneisel

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse, Band 87

Hamburg 2006, 440 Seiten
ISBN 978-3-8300-2434-7 (Print/eBook)

Rezension

[...] Dem Herausgeber und besonders auch der Übersetzerin ist für die bei der Zusammenstellung der Aufsatze E.s geleistete Arbeit zu danken. Das Buch spiegelt die zentralen Gebiete wider, denen sich E. in den hier repräsentierten bald fünf Jahrzehnten seines Schaffens gewidmet hat. Mögen seine bisweilen ungewohnten Lösungswege und sein klares analytisches Denken vielen Forschern als Anregung dienen!

Harald Bichlmeier, in:
Kratylos, Jg. 54 (2010), S. 172

Baltistik, Indogermanistik, Slavistik, Sprachwissenschaft, Strukturalismus, Vergleichende Sprachwissenschaft

Zum Inhalt

Adolf Erhart (1926-2003) war Professor für Indogermanistik an der Masaryk-Universität Brünn (Brno) in der Tschechischen Republik. Er ist Autor mehrerer bedeutender Monographien, vor allem zur Problematik der indogermanischen Morphologie. Er schrieb jedoch auch wichtige Texte zur indogermanischen Phonologie und den allgemeinen Fragen der Indogermanistik, die zum größten Teil außerhalb Tschechiens wenig zugänglich sind. Dieser Band enthält eine Auswahl aus diesen und anderen Texten: Zweiundzwanzig sind in deutscher Sprache (davon zehn aus dem Tschechischen übersetzt), je einer in französischer und tschechischer Sprache verfasst. Der Auswahl sind eine exhaustive Bibliographie von Erharts Schriften und eine Skizze über Erharts Leben und Werk angeschlossen.

Inhalt des Bandes:

I. Generalia:

Wege und Ziele der vergleichenden Sprachwissenschaft (1967), Zur Frage der Beziehung der indogermanischen Sprachen zu anderen Sprachfamilien (gemeinsam mit Arnot Lamprecht) (1967), Die Genese der indogermanischen Sprachen – Differenzierung oder Integration? (1976), Zur Klassifikation der Sprachen (1979)

II. Phonologica et morphonologica:

Zum indogermanischen Wechsel Media : Media aspirata (1956), Zum indogermanischen Konsonantismus (1962), Die vorslavischen Verschlusslaute (1968), Zum protoindogermanischen Phoneminventar (1970), Zu Entwicklung und gegenwärtigem Stand der Laryngaltheorie (1972), Der indogermanische Akzent und seine Funktionen (1975), Nochmals zum indogermanischen Konsonantismus (1981), Zur indogermanischen Phonologie (1982), Die Haupttendenzen der indogermanischen Lautentwicklung (1982), Das indogermanische Konsonantensystem und die Gliederung der indogermanischen Sprachfamilie (1990), Zum indogermanischen phonologischen System (2000), Zur Frage der Stabilität der konsonantischen Subsysteme in den Sprachen des europäischen Makroareals (2000)

III. Varia:

Zum Problem der baltoslavischen Spracheinheit (1958), Bemerkungen zum Nasalinfix im Slavischen (1964)
Sur le rle des prfixes dans les langues indo-européennes (1966), An der Wiege der slavischen Sprachen (1985), zur Morphologie der indogermanischen Präpositionen (1987), Das ewige s: Die indogermanischen s Morphe und ihre Substituenten (1995), Archaisch oder konservativ? Das Anatolische und das Baltische (1995)
Odkud máme jméno? K původu etnonyma Čech (1998)



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben