Diplomarbeit: Musikbiografie und Alzheimer-Demenz

Musikbiografie und Alzheimer-Demenz

Zur Wirkung der Rezeption biografisch relevanter Musik auf das emotionale Erleben von Alzheimer-Betroffenen

Studien zur Gerontologie, Band 11

Hamburg 2005, 170 Seiten
ISBN 978-3-8300-2186-5

Alzheimer, Demenz, Emotion, Erleben, Gerontologie, Gesundheitswissenschaft, Musikbiografie, Musiktherapie, Psychologie

Zum Inhalt

Die Musik der 1920er bis 1950er Jahre wird als biografisch relevant für heute alte Menschen betrachtet. In der Musiktherapie mit Demenzkranken wird ihr eine besondere Wirkung zugeschrieben. Der Autor geht der Frage nach, ob auch Musik für Demenzkranke biografisch bedeutsam sein kann, die sie außerhalb ihrer ersten zwei Lebensjahrzehnte kennen gelernt haben und ob biografisch relevante Musik auf das emotionale Erleben von Alzheimer-Kranken wirkt. Anhand einer vom Verfasser durchgeführten Studie konnte die Individualität biografisch relevanter Musik und ihre Wirkung auf das emotionale Erleben von Alzheimer-Kranken festgestellt werden.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben