Dissertation: Entwicklungspotentiale einer kindgerechten Bewegungserziehung

Entwicklungspotentiale einer kindgerechten Bewegungserziehung

Analyse und Möglichkeiten der Konzeption Kindersportschule

Schriften zur Sportwissenschaft, Band 61

Hamburg 2005, 284 Seiten
ISBN 978-3-8300-1950-3 (Print/eBook)

Rezension

[...] Die positiven Ergebnisse, die vom Autor vorgestellt werden, sollen durchaus als Anregung verstanden werden, der Idee der Kindersportschulen eine noch größere Verbreitung (und auch Anerkennung) zukommen zu lassen.

www.sportbox.de, 2005

Bewegungsarmut, Gesundheitserziehung, Körperentwicklung, Körpererfahrung, Motorik, Pädagogik, Sportpädagogik, Sportwissenschaft

Zum Inhalt

Die heutigen Lebensbedingungen verführen viele Kinder zur Bewegungsarmut. Kindliche Lebenswelten sind gekennzeichnet durch mannigfache Verlockungen an Medienangeboten, zurückgehende sinnliche Wahrnehmungen und körperliche Erfahrungen.

Der Autor skizziert jedoch nicht nur die veränderten Bedingungen des Aufwachsens heutiger Kinder einschließlich der darin liegenden Gefahrenpotentiale, sondern auch die Bedeutung, die Chancen und die Möglichkeiten einer kindgemäßen und vielseitigen Bewegungserziehung. Nur wenn die Chancen und Gefahren erkannt werden ist es möglich, die erstgenannten besser zu nutzen und gleichzeitig die letztgenannten zu verringern bzw. gänzlich zu vermeiden.

Bewegung, Spiel und Sport stellen dabei elementare und unverzichtbare Bestandteile der Erziehung dar, Kinder in ihrer gesamten Entwicklung zu fördern und zu unterstützen. Der empirische Teil des Buches evaluiert und analysiert die bewegungspädagogische Konzeption der „Kindersportschule“ hinsichtlich ihrer Umsetzung und Einhaltung vorgegebener Qualitätsmerkmale, ihrer sportpädagogischen Möglichkeiten und Potentiale einer frühzeitigen, kindgemäßen Gesundheitsförderung durch Bewegung, sowie ob die Einrichtung auch den Interessen und Bedürfnissen der Kinder entspricht.

Die Konzeption der Kindersportschule stellt den Rahmen, unter fachlicher Anleitung und qualifizierter Betreuung vielseitige und gezielte Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote wahrnehmen zu können. Die Institution Kindersportschule bietet für Kinder im Alter von vier bis elf Jahren vielfältige und ausreichende Bewegungserfahrungen und –formen an, und schafft durch ihre präventive und therapeutische Ausrichtung gute Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung. Ein intensiver Dialog von Kind und Bewegung ist erstrebenswert und eine weitere Erwartungshaltung besteht darin, dass Bewegung, Spiel und Sport, vor allem im Kindesalter, in der öffentlichen wie auch politischen Diskussion endlich die Bedeutung zugemessen wird, wie sie in der subjektiven Wahrnehmung der Kinder mit ihrem natürlichen Bewegungsbedürfnis vorhanden ist.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben