Forschungsarbeit: Arzthaftung, Produkthaftung, Umwelthaftung

Arzthaftung, Produkthaftung, Umwelthaftung

Kausalitätsbeweis und Pflichtverletzung

Schriften zum Versicherungs-, Haftungs- und Schadensrecht, Band 6

Hamburg 2005, 92 Seiten
ISBN 978-3-8300-1941-1 (Print/eBook)

Anwaltshaftung, Arzthaftungsrecht, Haftungsprozess, Haftungsrecht, Produkthaftungsrecht, Rechtswissenschaft, Schadensrecht, Umwelthaftungsrecht, Zivilprozessrecht

Zum Inhalt

Das hier angezeigte Buch behandelt den Kausalitätsbeweis in den Bereichen Arzthaftung, Produkthaftung und Umwelthaftung.

Fragen nach der Ursache eines Schadens und dessen Zurechenbarkeit stehen im Mittelpunkt der meisten Haftungsprozesse. Es ist unbestritten, dass einem Haftungskläger in vielen Konstellationen Erleichterungen beim Nachweis der haftungsbegründenden Kausalität zu gewähren sind. Andernfalls würden begründete Haftungsklagen in großer Anzahl nur deswegen abgewiesen werden, weil der Kläger einen Kausalverlauf nicht beweisen kann. Demgegenüber verfügt der Beklagte meist über wesentlich fundiertere Informationen zu einem potenziell haftungsrelevanten Geschehen.

Die hier vorgelegte Schrift fragt danach, ob und wann Pflichtverletzungen des Beklagten dazu führen können, dass dem Kläger Erleichterungen beim Kausalitätsbeweis zugute kommen. Das Buch bemüht sich um zwei Ziele: Zunächst soll die kaum noch zu überblickende einschlägige Rechtsprechung analytisch aufbereitet und damit für Praxis und Wissenschaft besser zugänglich gemacht werden. Daneben wird versucht, übergreifende praxistaugliche Lösungsansätze zu formulieren, die auch über die im Einzelnen behandelten Bereiche Arzthaftung, Produkthaftung und Umwelthaftung hinaus Gültigkeit beanspruchen und generalisierend zur Systembildung beitragen. Der Versuch dieser dogmatischen Aussagen bezieht sich sowohl auf das materielle Haftungsrecht als auch auf das zivilprozessuale Beweisrecht. Namentlich wird auch die Anwaltshaftung thematisiert.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben