Habilitation: Entwicklungsorientiertes Technologie-Management

Entwicklungsorientiertes Technologie-Management

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 164

Hamburg 2005, 412 Seiten
ISBN 978-3-8300-1831-5 (Print/eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Habilitation, Innovationsmanagement, Innovationsprozess, Neue Medien, Organisationsstruktur, Soziale Konstruktion, Technologiemanagement, Technologischer Determinismus, Unternehmensführung

Zum Inhalt

Kommunikationstechnologien und neue Medien verändern unser Leben. Sie verändern auch die Strukturen und Prozesse in Unternehmen – und dies in geplanter und ungeplanter Weise! Die Kommunikation per E-Mail z.B. ist nicht nur schneller und effizienter als herkömmliche Kommunikation per Brief oder Memo, sie überspringt – gewollt oder ungewollt – Abteilungs und Hierarchiegrenzen mühelos. Entscheidungsunterstützungssysteme bei Groupware beispielsweise ermöglichen „virtuelle“ Gruppensitzungen räumlich verteilter Entscheidungsträger. Dadurch können sie zu einer zügigen und effizienten Entscheidungsfindung führen – oder aber im Gegenteil zu einem Werkzeug organisatorischer Mikro-Politik werden. Zwei Konsequenzen deuten sich an: (1.) Die neuen Technologien scheinen gegensätzliche – erwünschte und unerwünschte – Einflüsse zu haben. (2.) Wollen Unternehmen den unerwünschten Nebenwirkungen nicht hilflos ausgeliefert sein, bedeutet dies, die internen technologischen Prozesse zu erkennen und zu gestalten. Dies ist der zentrale Ausgangspunkt des Buches.

Folgende Aspekte stehen dabei im Zentrum: Ist die Betriebswirtschaftslehre den mit den neuen Technologien verbundenen Herausforderungen gewachsen? Um diese grundsätzliche Frage zu klären, gilt es, den Bogen weiter zu spannen und zu untersuchen, wie die BWL überhaupt mit dem Faktor „Technologie in Organisationen“ umgeht. Schafft sie es, kraft eigener Konzepte, Antworten bzw. Lösungen auf die neuen Fragen zu bieten? Oder muß die BWL um neue Konzeptbausteine ergänzt werden? Und schließlich: Was bedeutet dies alles für die Praxis der Unternehmensführung? Wenn die Technologien die Unternehmensführung mit neuen Problemaspekten konfrontieren, benötigt man dann einen neuen bzw. erweiterten Ansatz des Managements? Der Verfasser plädiert für ein klares „Ja“ und nennt diesen Ansatz „Entwicklungsorientiertes Technologie-Management“. Den Ansatz sowie Antworten auf die gestellten Fragen finden Sie in diesem Buch!

Das Buch richtet sich an Dozenten und Studenten der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Management bzw. Unternehmensführung, Organisation und Innovation sowie an Führungskräfte in Unternehmen und Unternehmensberater.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben