Dissertation: Die Konzern-Koordinations-Card

Die Konzern-Koordinations-Card

Instrument der Konzernsteuerung und der Früherkennung von Krisen

Unternehmensrechnung und Insolvenzwesen, Band 4

Hamburg 2005, 468 Seiten
ISBN 978-3-8300-1786-8 (Print/eBook)

Balanced-Scorecard, Betriebswirtschaftslehre, Konzernkrise, Konzernsteuerung, Krisenursachen, Unternehmenskrise

Zum Inhalt

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten häufen sich Unternehmenskrisen, die zunehmend auch komplexe Unternehmensstrukturen betreffen. Die Betriebswirtschaftlehre hat bislang keine Ansätze zur Analyse konzernspezifischer Krisenursachen entwickelt. In vorliegender Arbeit wird das Phänomen „Konzernkrise“ analysiert und die Steuerung als eine bedeutende konzernspezifische Krisenursache identifiziert. Aus den Erkenntnissen wird die Konzern-Koordinations-Card (KKC) zur Abbildung, Analyse und Steuerung der Konzernsteuerung entwickelt. Sie ermöglicht konzernsteuerungsspezifischen Krisen rechtzeitig zu erkennen und hilft so diese zu vermeiden.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben