Dissertation: Arbeit ist Leistung

Arbeit ist Leistung

Die Leistungspflicht des Arbeitnehmers

Schriftenreihe arbeitsrechtliche Forschungsergebnisse, Band 54

Hamburg 2004, 318 Seiten
ISBN 978-3-8300-1466-9

Arbeitsleistung, Arbeitsrecht, Dienstvertrag, Gewährleistungsrecht, Leistungsminderung, Leistungsstörungsrecht, Rechtswissenschaft, Schadensersatzansprüche, Schlechtleistung

Zum Inhalt

„Der Arbeitnehmer hat unter angemessener Anspannung seiner Kräfte und Fähigkeiten zu arbeiten“ – so die ständige Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts. Grenze seiner Verpflichtung ist sein individuelles Leistungsvermögen. Ob diese These so aufrechterhalten bleiben kann, ob mit ihr überhaupt gerechte Ergebnisse für beide Vertragsparteien erzielt werden können, will die vorliegende Untersuchung klären. Anknüpfungspunkt ist hierbei der Begriff der Leistung, wie er im Bürgerlichen Gesetzbuch, insbesondere im Leistungsstörungsrecht, verwendet wird. Die vorliegende Arbeit plädiert dafür, ihn auf die Arbeitspflicht zu übertragen.

Katja Fahl wurde 1975 in Bonn geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Passau legte sie 2000 die Erste Juristische Staatsprüfung ab. Sie promovierte an der Universität Passau und war zugleich wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeits- und Wirtschaftsrecht.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben