Doktorarbeit: Der Europäische Betriebsrat

Der Europäische Betriebsrat

Die Richtlinie 94/45/EG und das deutsche Umsetzungsgesetz EBRG

Schriftenreihe arbeitsrechtliche Forschungsergebnisse, Band 53

Hamburg 2004, 324 Seiten
ISBN 978-3-8300-1431-7 (Print)

Anhörung, Arbeitnehmer, Auskunftsanspruch, EBRG, Europäischer Betriebsrat, Europäisches Arbeitsrecht, Rechtswissenschaft, Umsetzung, Unterrichtung

Zum Inhalt

Im Jahr 1994 hat der europäische Gesetzgeber mit der Richtlinie 94/45/EG den Europäischen Betriebsrat geschaffen. Angesichts zunehmender Internationalisierung der Unternehmen sollte der Arbeitnehmerseite eine dem Zusammenwachsen auf Arbeitgeberseite entsprechende Kommunikation ermöglicht und den neuen Unternehmensstrukturen entsprechende Rechte auf Information und Anhörung eingeräumt werden.

Das Buch liefert einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Entstehung und praktische Relevanz des Europäischen Betriebsrats und über Erfahrungen in der gerichtlichen Anwendung des EBRG und der Richtlinie 94/45/EG.

Die Autorin stellt zunächst das Umfeld der Europäischen Mitbestimmung, die Entstehungsgeschichte der Richtlinie 94/45/EG sowie die Umsetzung in Deutschland in Form des EBRG dar. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Darstellung solcher Entwicklungsschritte, die für die heutige Auslegung der Richtlinie 94/45/EG und des EBRG von Bedeutung sind. Mittelpunkt der Arbeit ist die ausführliche Erörterung der wesentlichen Inhalte des EBRG, wobei die für die Praxis erheblichen Streitstände, die ergangene Rechtsprechung, als auch die anstehende Weiterentwicklung des EBRG im Rahmen der noch ausstehenden Revision der Richtlinie 94/45/EG diskutiert werden. Die bislang ergangenen Entscheidungen deutscher Arbeitsgerichte und des EuGH werden detailliert dargestellt und kritisch untersucht.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben