Doktorarbeit: Aktienoptionen bei Strukturveränderungen der Arbeitgebergesellschaft

Aktienoptionen bei Strukturveränderungen der Arbeitgebergesellschaft

Der Schutz der Arbeitnehmeraktienoption bei Eingliederung, Squeeze-out, Umwandlung, Delisting, Betriebsübergang und Insolvenz

Studienreihe wirtschaftsrechtliche Forschungsergebnisse, Band 64

Hamburg 2004, 278 Seiten
ISBN 978-3-8300-1389-1

Aktienoption, Arbeitnehmer, Betriebsübergang, Mitarbeiterbeteiligung, Rechtswissenschaft, Stock Options, Umwandlung

Zum Inhalt

Mehr als 10.000 Unternehmen in Deutschland sind in der Rechtsform der Aktiengesellschaft organisiert, von denen wiederum mehr als 1.000 an einer deutschen Börse notiert sind. Aktienoptionsprogramme für Manager und Arbeitnehmer, als besondere Art der Entlohnung, sind etabliert und vielfach aufgelegt. Aber wie wirken sich gesellschaftsrechtliche Strukturveränderungen der begebenden Arbeitgeber-AG oder ein Betriebsübergang auf bestehende Aktienoptionsprogramme aus und welche Rechte haben die Optionsinhaber?



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben