Dissertation: Die Neuorientierung des DRSC im Kontext der internationalen Harmonisierung der Rechnungslegung

Die Neuorientierung des DRSC im Kontext der internationalen Harmonisierung der Rechnungslegung

Unternehmensrechnung und Insolvenzwesen, Band 3

Hamburg 2004, 264 Seiten
ISBN 978-3-8300-1306-8 (Print)

Betriebswirtschaftslehre, Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee, DRSC, Europäische Union, International Accounting Standards, Rechnungslegung

Zum Inhalt

Die steigende Bedeutung internationaler Kapitalmärkte führte in deutschen Unternehmen zu einer vermehrten Erstellung dualer und paralleler Abschlüsse nach US-GAAP oder IAS. Dies veranlasste den deutschen Gesetzgeber, Mittel und Wege für eine Anpassung der handelsrechtlichen Rechnungslegungsnormen an internationale Vor-schriften zu finden.
Mit In-Kraft- Treten des Kapitalaufnahmeerleichterungsgesetzes und des Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich im April 1998 wurden entscheidende Weichenstellungen dazu gesetzt.

Neben der Darstellung der wichtigsten Vorschriften wird § 342 HGB in den Blickpunkt des Lesers gerückt. Diese Norm ermöglicht gemäß dem internationalen und angloamerikanischen Vorbild die Einrichtung eines privaten Standsetters. Bereits im März 1998 wurde von der deutschen Rechnungslegungspraxis das „Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee“ (DRSC) in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins gegründet und am 3. September 1998 vom Justizministerium anerkannt. Die primäre Aufgabe des DRSC fokussiert auf die Fortentwicklung und die Anpassung des Handelsrechts an internationale Rechnungslegungs-grundsätze.
Die Beratung des Bundesjustizministeriums bei Gesetzgebungsvorhaben und die Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in internationalen Standardisierungsgremien komplettieren die gesetzlich normierten Auf-gaben.

Die vollzogene Restrukturierung des International Accounting Standards Committee sowie die Veränderungsprozesse auf europäischer Ebene setzen neue Maßstäbe für das DRSC, die als Rahmenbedingungen für die zukünftige Neuorientierung gelten. Auf dieser Basis wird in der vorliegenden Arbeit die zukünftige Position des DRSC im internationalen und europäischen Umfeld dargestellt und diskutiert. In speziellen Fokus liegen dabei das erweiterte Aufgabenportfolio sowie insbesondere die daraus bedingte, notwendig werdende organisatorische, personelle und finanzierungsmaßige Restrukturierung des DRSC.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben