Dissertation: Die Konstruktion der indischen Stadt im zeitgenössischen indo-englischen Roman

Die Konstruktion der indischen Stadt im zeitgenössischen indo-englischen Roman

Studien zur Anglistik und Amerikanistik, Band 2

Hamburg 2004, 288 Seiten
ISBN 978-3-8300-1020-3 (Print)

Anglistik, Arundhati Roy, indischer Roman, Literaturwissenschaft, Postkolonialer Roman, postmoderne Literatur, Salman Rushdie, Stadtliteratur

Zum Inhalt

In Indien fand spätestens in den 1970er Jahren ein Paradigmenwechsel von einer dorf- zu einer stadtzentrierten Kultur statt. Mit dieser Entwicklung einher ging ein rasanter Aufschwung indo-englischer Romane in den 1980er und 1990er Jahren, die vornehmlich auf urbanen Schauplätzen spielen. Die vorliegende Arbeit untersucht die jeweiligen Konstruktionen der Textstädte in Romanen von Amit Chaudhuri, Anita Desai, Shashi Deshpande, Sunetra Gupta, Salman Rushdie und anderen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben