Tagungsband: Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts VII

Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts VII

Planungs-, Verkehrs- und Technikrecht, Band 7

Hamburg 2002, 286 Seiten
ISBN 978-3-8300-0753-1 (Print)

Eisenbahnaufsicht, Eisenbahninfrastruktur, Eisenbahnplanung, Eisenbahnrecht, Eisenbahnrechtsprechung, Eisenbahntechnikplanung, Eisenbahnwettbewerbsrecht, Europäisches Eisenbahnwesen, Planfeststellungsverfahren, Rechtswissenschaft

Zum Inhalt

Referate der Tagung vom 5.-6. September 2001

Der vorliegende Band der Schriftenreihe zum Planungs- , Verkehrs- und Technikrecht enthält die Referate, die auf der vom Eisenbahn-Bundesamt und der Forschungsstelle vom 5.-6. September 2001 in der Eberhard-Karls-Universität veranstalteten, wieder von uns geleiteten Tagung „Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts VII“ gehalten wurden. Sie spiegeln das breite Meinungsspektrum im Eisenbahnrecht wider und zeigen, dass nicht nur die praktische, sondern auch wissenschaftliche Durchdringung des Rechts von den Spezialgebieten ihren Ausgang nimmt.

Die einzelnen Beiträge beschäftigen sich mit folgenden Themen:

  • Aktuelle Entwicklungen im Planfeststellungsrecht (Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch, Universität Tübingen)
  • Umsetzung des § 38 BNatSchG im Planfeststellungsverfahren (Oberregierungsrätin Jovita Rippel, Eisenbahnbundesamt)
  • Umsetzung des § 38 BNatSchG im Planfeststellungsverfahren aus der Sicht einer Antragstellerin/ Vorhabensträgerin (Dr. Sandra Otto, Syndikus Deutsche Bahn AG, Berlin)
  • Anwendung des § 76 Vw VfG im eisenbahnrechtlichen Fachplanungsverfahren (Oberregierungsrat Frank Berka, Eisenbahnbundesamt)
  • Erfahrungen aus sieben Jahren Bauaufsicht beim Eisenbahnbundesamt (Baudirektor Hartmut Freystein, Eisenbahnbundeamt)
  • Rechtsgrundlagen der Bauaufsicht, Freigabe der Bauausführungsplanung (RA Dr. Reimar Buchner, Berlin)
  • Bedeutung des Urteils BVerwG vom 23.11.2000 für die Entwidmung von Eisenbahnbetriebsanlagen (RA Dr. Andreas Geiger, München)
  • Daseinsvorsorge, Europarecht, Gewährleistungsfunktion (Prof. Dr. Martin Nettesheim, Universität Tübingen)
  • Umweltrechtliche Fragestellungen in Zulassungsverfahren von Eisenbahnfahrzeugen (Regierungsrat Dr. Christoph Häusler)
  • Zuständigkeit des Eisenbahnbundesamt nach § 4 Abs. 2 AEG im Bereich des Bodenschutzes (Regierungsrat Stephan Ripke, Eisenbahnbundesamt)
  • Bemerkungen zum Recht der Eisenbahninfrastruktur (Urs Kramer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Dr. Frotscher, Universität Marburg)
  • Design for Environment, Umsetzung rechtlicher Vorgaben durch die Hersteller von Eisenbahnfahrzeugen (Dr.-Ing. Michael Schemmer, Adtranz)
  • Eisenbahnrecht in Dänemark (Flemming Lund, Direktor Jernbanetilsynet, Kopenhagen/ Vibeke Richter, Jernbanetilsynet, Kopenhagen)
  • Aktuelle Entwicklungen der Zulassung von Eisenbahnfahrzeugen (Regierungsdirektor Horst-Peter Heinrichs, Eisenbahnbundesamt)
  • Akkreditierung im Eisenbahnwesen (Ass. iur. Günter Thoenes, Eisenbahnbundesamt)


Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben