Dissertation: Bedeutung und Wirkung der Bundesverkehrswegeplanung unter Berücksichtigung raumordnerischer Aspekte

Bedeutung und Wirkung der Bundesverkehrswegeplanung unter Berücksichtigung raumordnerischer Aspekte

Schriftenreihe volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 71

Hamburg 2001, 380 Seiten
ISBN 978-3-8300-0502-5

Bundesverkehrswegeplan, Infrastrukturplanung, Raumordnung, Regionale Autokorrelation, Regionalökonomie, Standorttehorien, Verkehrsökonometrie, Verkehrsökonomie, Volkswirtschaftslehre

Zum Inhalt

Raumordnung und Verkehrsinfrastrukturplanung sind unabdingbare Komplementäre in einer komplexen Gesellschaft; sie bedingen sich gegenseitig und Verkehrsinfrastrukturpolitik eignet sich im hohen Maße Raumordnung nachhaltig mitzugestalten.

Zunächst wird mittels regionalökonomischer Standorttheorien die hohe Bedeutung von Raumüberwindungskosten für die Erklärung der räumlichen Struktur herausgestellt. Da Raumordnung problemadäquate Regionen benötigt, schließt sich eine Diskussion über Regionalisierungsmethoden an; besonders Funktionalregionen werden als sinnvolle Vorgehensweise beurteilt.

Die Evaluierung raumordnerischer Aspekte innerhalb der bundesdeutschen Verkehrsinfrastrukturplanung ist in den vergangenen Jahren sehr intensiv diskutiert worden. Vor diesem Hintergrund erfolgt eine kritische Hinterfragung der Methodik des Bundesverkehrswegeplans, besonders die der raumordnerischen Nutzenkomponenten und es wird eine argumentative Auseinandersetzung mit dem Problem des induzierten Verkehrs aufgegriffen.

Es folgt die Berechnung und Darstellung empirischer Ergebnisse für die Untersuchungsregion Nordhessen. Diese leiten sich maßgeblich durch Verflechtungsschätzungen ab, in denen regionale Autokorrelation -als Modelldefekt- berücksichtigt wird. Einen großen Raum nimmt dabei auch die Ermittlung und Festlegung der nicht per se vorgegebenen Gewichtungsmatrizen ein, die die Höhe des Testwertes bestimmen.

Die eigenen empirischen Ergebnisse münden in einer auf die Untersuchungsregion gemünzten raumordnungspolitischen Bewertung. Die verschiedenen Realisierungen von Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen (Ausbau der A 44 und der A 49 sowie die Realisierung des Regio-Tram-Konzepts) werden prognostisch bewertet und hinsichtlich ihrer raumordnerischen Auswirkungen untersucht. Auf dieser Grundlagen werden schließlich Empfehlungen für die Modifizierung des Bundesverkehrswegeplans abgeleitet. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse rundet die gesamte Arbeit ab.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben