Dissertation: Europeanized Separatism and Micro-Nations

Europeanized Separatism and Micro-Nations

Secession to gain full EU-Membership? An Analysis of the Isle of Man and the Faroe Islands

Schriften zur Europapolitik, Band 24

Hamburg 2019, 372 Seiten
ISBN 978-3-339-10954-5 (Print), ISBN 978-3-339-10955-2 (eBook)

EU-Membership, Europäisierung, Europawissenschaft, Europeanization, Färöer, Färöische Inseln, Faroe Islands, Identität, Identity, Isle of Man, Micro-Nation, Micro-States, Politikwissenschaft, Separatism, Separatismus

Zum Inhalt

deutsch | english

Viele Autoren haben sich schon mit dem Einfluss der europäischen Ebene auf nationale oder regionale Bereiche innerhalb der EU beschäftigt. Wenige allerdings mit der Europäisierung von Gebieten außerhalb der EU. Literatur mit Schwerpunkt der europäischen Beeinflussung der Identität einer Gemeinschaft außerhalb des EU-Gebiet bzw. des Einflusses auf deren Separatismus ist noch nicht zu finden. Dieses Buch versucht diese wissenschaftliche Lücke zu schließen. Es geht sogar etwas weiter und untersucht den europäischen Einfluss auf den Separatismus (Europäisierter Separatismus) auf Micro-Nationen. Micro-Nationen sind Gemeinschaften mit weniger als 100.000 Einwohnern. Europäische anerkannte Nationen außerhalb der EU sind z.B. die Färöer und die Isle of Man. Diese dienen bei dieser Forschung auch als Case Studies. Folgende Fragen versucht dieses Buch zu beantworten:

  • Wie beeinflusst die EU eine solche Micro-Nation bei dem Vorhaben sich zu separieren bzw. einen eigenen Staat auszurufen?
  • Warum sollte eine kleine Nation einen EU-Beitritt beantragen und ihre neugewonnene Souveränität auf einen überstaatlichen Akteur übertragen?
  • Unterstützt oder behindert der europäische Integrationsprozess diese Nationen möglicherweise beim letzten Schritt der vollständigen Unabhängigkeit?

Um diese Fragen zu beantworten wurden mittels Experteninterviews und einer online-basierter Volksbefragung Daten gesammelt. Das letztere wurde durch einen Radiosender auf der Isle of Man und der größten kostenlosen Online-Zeitung auf den Färöern unterstützt. Spannende Ergebnisse zur nationalen und zur europäischen Identität, zur Europäisierung und zum Separatismus finden sich in dieser Studie wieder. Die Gemeinsamkeiten der Färöischen und der Manx Identitäten sind überraschend und vielfältig. Ähnlichkeiten bestehen auch beim Image ihrer jeweilig-zugehörigen Königreiche. Europa und die EU werden in einigen Aspekten sowohl als positiv und als negativ wahrgenommen. Ausschlaggebend scheint die große Angst von Souveränitätsverlust, Kulturverlust und Angst vor Verlust der eigenen Identität.  



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben