Forschungsarbeit: Verfassungsgerichtsbarkeit in der Tschechischen Republik und ausgewählten Staaten

Verfassungsgerichtsbarkeit in der Tschechischen Republik und ausgewählten Staaten

Schriften zu Mittel- und Osteuropa in der Europäischen Integration, Band 23

Hamburg 2019, 182 Seiten
ISBN 978-3-339-10944-6 (Print), ISBN 978-3-339-10945-3 (eBook)

Gerichtsurteile, Gesetzmäßigkeit, Grundrechte, Menschenrechte, Normenkontrolle, Staatsrecht, Tschechische Republik, Verfassungsbeschwerde, Verfassungsgerichtsbarkeit, Verfassungsmäßigkeit, Verfassungsorgane, Verfassungsrecht, Verfassungsrichter

Zum Inhalt

Die Veröffentlichung präsentiert in grundlegenden Zügen den komplizierten Prozess der Verfassungsjustiz, die ein unerlässlicher Bestandteil der rechtlichen Systeme aller demokratischen Staaten ist. Durch das System der Machtteilung als dem grundlegenden Konzept einer demokratischen Staatsform wird gleichzeitig die wichtige Position der Verfassungsgerichte vorbestimmt, deren Aufgabe darin besteht, die Verfassungsmäßigkeit zu kontrollieren. Die Autoren definieren daher die Position einiger Verfassungsgerichte in ausgewählten europäischen Ländern und vergleichen diese allgemein mit der Position der höchsten Gerichte in den USA sowie in Großbritannien. Den wesentlichen Teil der Veröffentlichung stellt die Veranschaulichung der Position des Verfassungsgerichts der Tschechischen Republik, seiner Kompetenzen, einschließlich der Beschreibungen aller Sonderverfahren, die vor dem Verfassungsgericht der Tschechischen Republik verhandelt werden, dar.

Über die Autoren

JUDr. Milan Tomeš – Hochschullehrer am Lehrstuhl für Europarecht und Verfassungsrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westböhmischen Universität Pilsen, Richter am Bezirksgericht in Sokolov.

doc. JUDr. Monika Forejtová, Ph.D. – Leiterin des Lehrstuhls für Europarecht und Verfassungsrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westböhmischen Universität Pilsen, Rechtsanwältin bei der Tschechischen Rechtsanwaltskammer in Prag.

Prof. Dr. Gerald G. Sander, M.A., Mag. rer. publ. – Professor für Staats-, Verwaltungs- und Europarecht an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben