Dissertation: Integration von Risiko- und Umweltmanagement

Integration von Risiko- und Umweltmanagement

Konzeption zur Steigerung von Effektivität und Effizienz des Managements umweltrechtlicher Risiken, dargestellt am Beispiel der EG-Wasserrahmenrichtlinie

Strategisches Management, Band 211

Hamburg 2019, 502 Seiten
ISBN 978-3-339-10882-1 (Print), ISBN 978-3-339-10883-8 (eBook)

Betriebswirtschaft, ISO 14001, ISO 31000, Managementsysteme, Risikomamagement, Umweltmanagement, Umweltrecht, Wasserrahmenrichtlinie

Zum Inhalt

Risikomanagement und Umweltmanagement werden im betriebswirtschaftlichen Schrifttum seit längerem diskutiert. Dabei stehen im Risikomanagement finanzwirtschaftliche Risiken im Vordergrund der Diskussion. Im Umweltmanagement liegt der Fokus dagegen auf der „ökologischen Lage“ eines Unternehmens, d. h. vor allem auf einer (stark operativ geprägten) Betrachtung von Stoff- und Energieströmen auf der In- und Outputseite. Die Interdependenzbeziehungen zwischen der ökologischen und der wirtschaftlichen Lage werden dagegen häufig vernachlässigt. Dieses „strategische Defizit“ des Umweltmanagements im Hinblick auf umweltbezogene Risiko- und Chancenpotentiale ist in der Literatur oftmals beklagt worden. Mit dieser Veröffentlichung soll diese Forschungslücke geschlossen werden. Hierzu wird eine – in der bisherigen Literatur so nicht vorliegende – (integrative) Konzeption für eine gemeinsame Verantwortung und ein gemeinsames Management umweltrechtlicher Risiken durch Risiko- und Umweltmanagement vorgenommen. Damit wird eine Thematik aufgegriffen, die sowohl – anknüpfend an die Diskussion Integrierter Managementsysteme – wissenschaftlich interessant und aktuell als auch von hoher Relevanz für die Unternehmenspraxis ist.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben