Dissertation: Biokerosinherstellung

Biokerosinherstellung

Verfahrensidentifikation, Simulation und Bewertung

Schriftenreihe technische Forschungsergebnisse, Band 34

Hamburg 2019, 246 Seiten
ISBN 978-3-339-10822-7

Alcohol-to-Jet, Biogas-to-Liquids, Biokerosin, Biokerosinherstellung, Biokraftstoffe, Biomass-to-Liquids, Flugverkehr, Flugzeug, Fortschreibung, Hydrogenated Esters and Fatty Acids, Prozesssimulation, Simulation, Techno-ökonomische Analyse, Verfahrensidentifikation, Verfahrenstechnik

Zum Inhalt

deutsch | english

Nach derzeitigen Prognosen wird das Flugverkehrsaufkommen in den nächsten 20 Jahren weiterhin deutlich wachsen. Verbunden damit werden auch die entsprechenden Umweltauswirkungen – und hier insbesondere die Treibhausgas-Emissionen – zunehmen, wenn keine geeigneten Gegenmaßnahmen getroffen werden. Hierzu zählt insbesondere der Einsatz alternativer, klimagasarmer Kraftstoffe. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel dieser Studie, eine methodische Vorgehensweise für die Analyse von Prozessen bzw. Bereitstellungsketten zur Biokerosinherstellung zu entwickeln und diese an Hand technischer und ökonomischer Kennwerte zu bewerten und zu vergleichen. Dabei liegt der Fokus auf einer detaillierten technischen Analyse von vier unterschiedlichen Herstellungsverfahren für Biokerosin in Deutschland. Dabei handelt es sich um das Alcohol-to-Jet (AtJ), das Biogas-to-Liquids (Bio-GtL), das Biomass-to-Liquids (BtL) und das Hydrogenated Esters and Fatty Acids (HEFA) Verfahren. Aus den Ergebnissen der technischen Analyse werden derzeitige und potenzielle zukünftige Kosten für die Jahre 2017, 2030 und 2045 bestimmt. Somit können die zukünftigen Kostenreduktionspotenziale der einzelnen Verfahren identifiziert werden.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben